Megane CC: Offen für alles

Mit Empfehlung vom Frühling.

25.02.2010 Autorevue Magazin

Die offene Version der neuen Megane-Generation durfte vorausgesehen werden, immerhin war der Vorgänger einer der Klappdach-Pioniere bei den kompakten Cabrios. Der neue Megane CC gefällt vor allem durch die Verschlankung des Hecks: Um Plumpes zu vermeiden, wurde am Faltmechanismus heftig gefeilt, nicht aber bei den Abmessungen des Daches getrickst: Die Oberkante der Frontscheibe konnte sogar zehn Zentimeter weiter vorne platziert werden als beim Vorgänger. Zum Dachöffnen (natürlich elektrohydraulisch) reichen 21 Sekunden, auch geschlossen ist das Raumgefühl durch den hohen Glasanteil des Daches luftig. Beim Offenfahren sorgt ein Fond-Windschott für intakte Frisuren auf den Rücksitzen, was bis 90 km/h tadellos gelingen soll. Kofferraumvolumen: 417 l bei geschlossenem und 211 l bei offenem Dach.

Fünf Motoren werden zur Wahl stehen – drei Benziner (1,6 l mit 110 PS, 1,4-l-Turbo mit 130 PS und 2,0 l mit 140 PS, letzterer mit stufenloser Automatik CVT) sowie zwei Diesel: 1,5 dCi mit 110 PS und 1,9 dCi mit 130 PS, beide mit Partikelfilter.

Mehr zum Thema
pixel