BMW 6er Konzept Exterieur Statisch Front
Licht per LED, natürlich adaptives Kurvenlicht.
 

Oben wird’s flach

In Paris steht das sehr seriennahe Konzept des neuen BMW 6er.

21.09.2010 Online Redaktion

Es gibt größere und kleine Kreuzchen in den Kalendern der Autohersteller. Die Messen in Frankfurt, Detroit und Genf sind Kandidaten für die dicken Vermerke und auch Paris ist ein richtig großer Happen. Kein Autohersteller lässt sich in Frankreich lumpen und auch BMW hat einiges parat. So feiert das Konzept des neuen 6er dort Weltpremiere.

Wahrscheinlich im Spätsommer 2011 soll es soweit sein. Dann wird der fertige Serien-6er zu haben sein. Aber selbstverständlich gibt es schon einmal vorab einen klaren Ausblick. Das 6er-Konzept, dass Ende September in Paris gezeigt wird, lässt keine Zweifel offen, wohin die Reise geht.

Auf die typischen BMW-Merkmale wird nicht verzichtet. Selbstverständlich ist es ein 2+2 Coupé, das weiterhin in der Oberklasse angesiedelt ist. Eine lange, gestreckte Motorhaube und ein kurzer, vorderer Überhang sind weiterhin Markenzeichen der Münchner. Am Nachtbild wurde fleißig gefeilt. Die Doppelring-Optik der Scheinwerfer bleibt natürlich erhalten, beim neuen 6er dienen allerdings LEDs als Lichtquelle (adaptives Kurvenlicht). Die Bilder zeigen, dass der neue 6er rein optisch etwas dynamischer daherkommt. Der Schwerpunkt liegt sichtbar tiefer, was vor allem an der flacheren Silhouette liegt.

Wer vom Auftritt des 4,90 Meter langen Konzepts noch nicht überzeugt ist, den soll das Interieur daran erinnern, dass man hier von der Oberklasse spricht. Ein 10,2-Zoll Display samt iDrive ist obligat, genauso wie das HUD an der Windschutzscheibe auf Höhe des Fahrersitzes. Bang & Olufsen hat für das Auto außerdem eine spezielle Hifi-Anlage entwickelt.

Zu den Motoren hat sich BMW noch nicht geäußert, man kann aber mit dem gewöhnt sportlichen Mix aus Sechs- und Achtzylindern rechnen. In Paris wird außerdem noch der neue BMW X3 (siehe Fahrbericht und erste Bilder) zu sehen sein.

Mehr zum Thema
  • Granturismo

    Welch schrecklich schwülstiger Entwurf, fehlen nur noch die Segelohren in Form banal geformter Serienaußenspiegel.

  • Jono Constantini

    Muss beipflichten: ein weiterer BMW-Geniestreich. Anders ausgedrückt: saugeil. Dankeschön.

  • Jup. Finde auf Foto Nummer zwei das Heck sehr gelungen.

  • autofreak

    Der 6er ist wiedermal gelungen.

pixel