Ein Arbeiter montiert das Nokia Logo
Auto 3.0
 

Nokia präsentiert Auto-Plattform

Nokia kündigt mit Auto-Cloud ein zukunftsträchtiges System für die Verzahnung von Handy und Autotechnik an.

30.08.2013 APA

 

Das Telekommunikationsunternehmen Nokia wird künftig vermehrt mit der Autoindustrie zusammenarbeiten. Der finnische Handybauer hat eine breit angelegte Plattform entwickelt, die neben Kartendiensten auch die Integration von Internet-Angeboten und Musik vorsieht. „Wir haben erstmals alle unsere Angebote zusammengeführt“, erläuterte Nokia-Manager Christof Hellmis. Dazu gehöre neben der Navigation inklusive Verkehrslage eine „Auto-Cloud“ mit aktuellen Informationen zum Beispiel zu Spritpreisen oder freien Parkplätzen.

Bessere Verzahnung

Autobauer und Zulieferer können die komplette Plattform einsetzen oder einzelne Elemente davon. Außerdem geht es darum, das Smartphone besser als bisher mit den Diensten dem Auto zu verzahnen: Zum Beispiel werden Reiseziele über den Nokia-Kartendienst in der Cloud gespeichert, damit man nach dem Parken zu Fuß mit dem Handy hingeführt wird.

Premiere auf der IAA

Das System soll auf der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA im September demonstriert werden, wie Nokia am Freitag ankündigte.

 

Mehr zum Thema
pixel