Nissan Terra Concept Autosalon PAris 2012 Brennstoffzelle SUV
Wirklich handfeste Informationen gibt es zum TeRRA noch nicht.
 

Aus der Schublade

Die Brennstoffzelle kommt. Der Nissan TeRRA als Verheißung.

14.09.2012 Online Redaktion

Die Brennstoffzellen-Technologie ist nicht wirklich neu. BMW hat vor Jahren schon bewiesen, dass die Technik, wenn auch noch nicht serienreif, so doch voll funktionsfähig ist. Dann passierte etwas. Die Autohersteller packten die Idee wieder zurück in die Schublade. Und auch vom einstiegen Vorreiter BMW hörte man nichts mehr.

Die Hersteller stürzten sich auf Elektroautos, die versprachen kurzfristig mehr Imagegewinn. Langfristig setzt man natürlich auf Brennstoffzellen. Und diesen Schritt geht jetzt sogar Nissan. Also die Marke, die am lautesten das Lied vom Elektroauto singt.

Grund für Nissans neuen Vorstoß ist eine Weiterentwicklung in der Brennstoffzellentechnologie. Seit 1996 entwickelt Nissan an der Technologie. Im Vergleich zur Generation von 2005 betragen die Herstellungskosten der Brennstoffzelle nur noch ein Sechstel. Bei deutlich gestiegener Energiedichte.

Nissan Terra Concept Autosalon PAris 2012 Brennstoffzelle SUV

Nun aber zum Auto. Der TeRRA soll ein SUV sein. Einfach weil ein SUV mehr Raum bietet um neueste Technologien zu verbauen. Angemerkt seien: futuristische Sitze, Tablet-PC in der Mittelkonsole, Allradantrieb, Flügeltüren, fehlende B-Säule. Viel Holz, Acryl und helles Metall.

Muss man sich nicht merken. Wichtig wäre nur zu wissen: Immer mehr Hersteller heizen den Brennstoffzellenzug ein. BMW schon lange, Mercedes sowieso, jetzt auch Nissan.

Mehr zum Thema

Kommentare sind geschlossen.

pixel