nissan navara double cab v6 hinten heck seite
Städtisch wird die Ladefläche gerne als Mistkübel missbraucht.
 

Testbericht: Nissan Navara Double Cab V6 LE

Denn nur den Tüchtigen gehört die Welt.

05.10.2013 Autorevue Magazin

Wer auf Geländegängiges steht oder SUVs mag sowie einen Gewerbeschein gelöst hat, wird über kurz oder lang nicht am Thema Pick-up vorbeikommen. Hier lockt nicht nur die Vorsteuerabzugsfähigkeit, sondern auch die NoVA-Befreiung, die sich in dieser Fahrzeug-Liga gerne mit zweistelligen Pro­zent­beträgen wichtig macht.

Man könnte jetzt behaupten, dass Pick-ups per se A­rbeitstiere darstellen, die fürs Grobe gebaut sind. Was fürs Erste nicht unrichtig ist. Dennoch bemühen sich die Hersteller immer mehr, Pkw-Komfort in die Fahrerkabinen zu zaubern. Ein besonderes Beispiel dafür ist der Nissan Navara, den es als Einzigen in dieser Klasse mit V6-Diesel zu kaufen gibt: Es gilt hier, die Wahrnehmung neu zu ­kalibrieren. Wo man eine strenge Kammer erwartet, hockt man plötzlich auf feinen Leder­sitzen. Wo man nach dem Starten einen großvolumigen Vierzylinder pumpern zu hören glaubt, grummelt schiffsdieselhaft ein Sechs­zylinder vor sich hin, selbst­redend gut weggedämmt.

nissan navara double cab v6 rot front vorne

Wie grob die Steuer in dieser Klasse zuschlägt, kann man am Nissan Pathfinder, dem ­geschlossenen Zwilling des Navara, ablesen. Ident motorisiert samt aller Abgaben steht dieser mit 66.950 Euro in der Liste, ist also etwa 40 Prozent teurer.

nissan navara double cab v6 mittelkonsole schalter

Wie fährt der Navara?

Überraschend hurtig, es gibt sogar Spielraum für erstaunte Gesichter an der Ampel, auf der Autobahn sowieso, bei Bauartgeschwindigkeit 195 km/h. Der Verbrauch bleibt konsequent unter elf Liter, samt spritsparendem Hardtop (gegen den Luftstau in der Heckklappe) gönnt sich der Navara einen Liter weniger, ­man pendelt sich in etwa auf dem Niveau der vierzylindrigen Kollegen ein.

nissan navara double cab v6 seitenspiegel seitenblinker

Natürlich bewegt sich der Fahrkomfort nicht ganz auf Höhe eines SUV: Unbeladen federt die Hinterachse zwar widerwillig, weiß die Passagiere aber dennoch vor feisten Schlägen zu schützen. Mit einer indirekten Lenkung rechnet man ohnehin, überraschend ist höchstens der feine Geradeauslauf, der dem langen Radstand geschuldet ist.

nissan navara double cab v6 rueckbank sitze

In der Kabine wird einem garantiert nix abgehen, der V6 ist nur in der Topausstattung zu haben. Heißt: Ledersitze, ein erstklassiges Navigations- und Multimediasystem samt Bose-Boxen, 2-Zonen-Klima und Rückfahrkamera.

pixel