Autorevue Premium
 

Nissan Juke Nismo RS: Es gibt immer was zu tun

Aus dem Nismo wurde der Nismo RS und damit was Satisfaktionsfähiges – ein Crossover in sieben Sekunden von Null auf Hundert: Der erste Porsche 928 war kaum schneller.

26.08.2015 Autorevue Magazin

Nismo kombiniert die Worte Nissan und Motorsport. Die so benamste Scharfmacherabteilung von Nissan hat sich vor zwei Jahren des Juke angenommen. Das war nun so irgendwie und nicht ganz die richtige Geschichte, zumal der Nismo mit seinen 200 PS auf dem stärksten Serien-Juke mit 190 PS aufbaute. Der große Unterschied hat sich da nicht eingestellt. Aus dem Juke Nismo wurde nun in zweiter Evolutionsstufe der Juke Nismo RS geboren. RS für Racing Sport. Noch einmal 18 PS zu den schon vorhandenen 200 im 1,6-Liter-Benziner. Das passt jetzt besser. Auch optisch: Um den Anpressdruck zu erhöhen, haben die Nismo-Leute die Frontpartie geändert und einen Dachspoiler hinzugefügt. In Schwellerhöhe zieht sich eine rote Linie um das schwarze Auto, die Seitenspiegel sind auch in Rot gehalten. ...
pixel