Nissan Juke 1,6 Tekna Front
Aus- und Dreinschau.
 

Auto des Quartals

Schneller als jede Jury: So wähle ich meine Lieblingsautos

22.04.2012 Autorevue Magazin

Die Frage, die dem professionellen Autotester am öftesten gestellt wird, ist eine Doppelfrage und lautet immer etwas so: Welches Auto besitzt du privat, welches Auto würdest du dir kaufen? Die erste Teilantwort lautet seit einem Jahr immer gleich: Den Besitz meines eigenen Automobils, VW-Bus T3 Diesel, habe ich ausgelagert, sozusagen privatisiert. Der gehört jetzt meinem Neffen Florian. Kaufen würde ich mir jedoch etwa in Vierteljahresabständen immer wieder ein anderes Auto.

Nissan Juke 1,6 Tekna Heck

Derzeit ist der Nissan Juke mein Favorit. Ich mag ihn, weil er so gut fährt. Und weil mich niemand zwingen kann, damit ein Billy-Regal vom Ikea zu holen, weil es nicht Platz hätte. Er ist für mich eine Art BMW X6 für Bausparer, sozusagen genau meine Schuhnummer. Hat große Räder, ein grimmiges Gesicht und einen stählernen Buckel, er wirkt stabil und stämmig, erlaubt mir eine entspannte Sitzposition und ist so kompakt, dass er vorwärts in meinen Garagenplatz reingeht. Er verbraucht ein bissl viel, keine gute Botschaft in diesen Tagen, aber lieber zweimal öfter im Jahr an die Tankstelle als den Diesel nehmen, sag ich mir dann.

Und einen Trailer zum Nissan Juke haben wir auch:

Mehr zum Thema
pixel