Nissan 370Z Nismo 370 Z
Nach dem Juke als Nismo-Modell kommt jetzt der 370Z.
 

Der Feind des Guten

Nach dem Nissan Juke kommt auch der 370 Z als Nismo.

05.02.2013 radical mag

Der Feind des Guten ist bekanntlich das Bessere. Das dürfte auch beim Nissan 370 Z so sein, wenn die Nismo-Version auf den Markt kommt.

Wir verstehen es nicht ganz, wieso Nissan die Marke Nismo mit dem Juke lanciert. Da hätte sich in unseren Augen der 370 Z doch mehr aufgedrängt. Doch auch der Nismo-370Z kommt, im Sommer. Befeuert wird er vom bekannten V6, der in der Nismo-Version 344 PS leisten soll. Den 370 Z Nismo wird es nur als Coupé und mit Handschaltung angeboten. Mit an Bord ist natürlich auch die Synchro Rev Control (SRC), die beim Runterschalten durch ein kurzes, Zwischengasmanöver automatisch die Drehzahl anpasst.

Nissan 370Z Nismo 370 Z

Neben der etwas höheren Leistung (+16 PS) wurden auch Aerodynamik und Fahrwerk angepasst. Noch konnten wir den Zweisitzer nicht fahren, aber wenn die Modifikationen so gelungen sind wie beim Juke wird der Nismo-Z ein richtig feines Gerät. Besonders satt soll auch der Sound sein. Die Auspuffanlage wurde Staudruckreduziert und soll an Bord des Nissan richtiges Motorsport-Feeling aufkommen lassen. Der Nissan 370Z Nismo rollt auf geschmiedeten 19-Zoll-Leichtmetallfelgen von Rays, durch deren fünf Speichen rot lackierte Bremssättel schimmern. Zu den Preisen des Nismo-Z wurden noch keine Angaben gemacht.

Vielen Dank an die Kollegen von www.radical-mag.com

Mehr zum Thema
pixel