Elektrisches 1360 PS-Supercar am Nürburgring gesichtet

Der chinesische Autobauer NextEV will angeblich noch heuer ein vollelektrisches Supercar mit 1360 PS präsentieren – nun wurde der Elektro-Flitzer am Nürburgring gesichtet.

23.10.2016 Online Redaktion

Formel E-Rennstall-Betreiber NextEV ließ im vergangenen Sommer mit ambitionierten Plänen aufhorchen. So kündigten die Chinesen an, noch 2016 ein elektrisches Hypercar mit über 1000 PS vorstellen zu wollen. In weiterer Folge wolle man ein leistbares Elektro-Familienauto bauen, für das gleich eine Jahresproduktion von einer halben Million Stück angepeilt werde. Gelingt es dem chinesischen Unternehmen, diese vollmundigen Vorhaben in die Tat umzusetzen, bekommt Tesla einen ernstzunehmenden Konkurrenten – noch haben wir von NextEV aber noch nicht viel gesehen. Außer diesen Videos vom Nürburgring.

Angeblich 1360 PS

Bevor NextEV den Massenmarkt aufmischen kanmuss das angekündigte Elektro-Hypercar in die Tat umgesetzt werden. Dieses wurde nun am Nürburgring gesichtet. Wie CarNewsChina.com berichtet, soll der vollelektrische Supersportler mit stolzen 1360 PS in unter 3 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Angeblich will NextEV sein noch namenloses Supercar, von dem nur 6 Stück produziert werden sollen, am 21. November 2016 in London präsentieren.

Christian Scha | Facebook

Neuer Rundenrekord für Elektrofahrzeuge am Nürburgring?

Aber zurück auf den Nürburgring: Die Videos lassen keinen Zweifel daran, dass es sich tatsächlich um ein Elektroauto handelt. Von der veranschlagten enormen Power ist allerdings nichts zu sehen. Sollte NextEV einen neuen Rundenrekord für Elektrofahrzeuge anstreben, gilt es eine Zeit von 7:22:329 zu schlagen: So schnell umrundete Jochen Krumbach im Toyota EV P002 den Nürburgring im August 2012. Sollte es NextEV gelingen, diesen über 4 Jahre alten Rekord zu brechen, wäre das die perfekte Publicity für einen Senkrechtstart als Tesla-Konkurrent. Oder so.

Mehr zum Thema
pixel