Im Oktober wurden in Deutschland um 2,3 Prozent mehr Autos neu zugelassen als 2012.
Im Oktober wurden in Deutschland um 2,3 Prozent mehr Autos neu zugelassen als 2012.
 

Neuzulassungen in Deutschland stiegen wieder

Die Hoffnung auf eine Trendwende am deutschen Automarkt bleibt aufrecht- im Oktober stiegen die Neuzulassungen um 2,3 Prozent. Für das Gesamtjahr 2013 wird dennoch ein Minus erwartet

04.11.2013 APA

In Deutschland wurden im Oktober 265.441 Autos neu zugelassen, das sind 2,3 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die leichte Besserung hatte sich bereits im September abgezeichnet. Auch in Spanien und Frankreich war es zuletzt bergauf gegangen. Experten rechnen damit, dass sich die Pkw-Nachfrage weiter erholt. „Alle Indikatoren deuten darauf hin, dass es nächstes Jahr besser wird am deutschen Automarkt“, so Autoprofessor Ferdinand Dudenhöffer. Für das Gesamtjahr 2013 wird dennoch ein Minus bei den Neuzulassungen erwartet. Nach zehn Monaten lagen die Pkw-Neuzulassungen mit 2,48 Mio. Einheiten 5,2 Prozent hinter dem Vorjahr zurück.

Opel, Porsche, VW, BMW und Mercedes-Benz konnten Zuwächse verzeichnen

Vor allem der Absatz bei Opel zog mit einem Plus von 12 Prozent kräftig an. Dagegen brachte die angeschlagene französische Marke Peugeot in Deutschland ein Fünftel weniger von ihren Fahrzeugen an die Kundschaft. Unter den deutschen Marken verzeichnete die VW-Tochter Audi mit fast acht Prozent den größten Rückgang. Die ebenfalls zu dem Wolfsburger VW-Konzern gehörende Sportwagenschmiede Porsche steigerte ihre Verkäufe indes um fast ein Viertel. Unangefochtener Marktführer war die Marke VW Pkw, deren Neuzulassungen im Oktober leicht zulegten. Zuwächse verzeichneten auch die Nobelmarke Mercedes-Benz von Daimler und der Münchner Autobauer BMW.

Mehr zum Thema
  • Ravenbird

    Das sind die von den Konzernen verordneten Pflichtankäufe der Verkaufsniederlassungen. Tagesanmeldungen, Vorführer, etc.
    Sonst nichts.

pixel