Bucher Schoerling City Cat
Endlich können Oldtimer-Liebhaber ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen.
 

Neulich auf dem Shoppingkanal

Ein Panzer im Kampf gegen Streugut jeder Art – der Schörling City Cat.

25.02.2012 Online Redaktion

Müsste man diesen Gebrauchtwagen im Fernsehen verkaufen, würde sich das ungefähr so anhören.

„Hey John, wie geht es dir?“
„Rick, hallo. Nett das du fragst. Mir geht es gar nicht gut.“
„Aber wieso das denn?“
„ Es wird Frühling.“
„Aber das ist doch gut.“
„Nein ist es nicht. Die ersten Hundstrümmerl tauen auf. Salzreste färben die Straßen weiß. Unter den immer kleiner werdenden Schneehaufen kommen Komasäufer und ihre Glasscherben zum Vorschein. Braun-schwarzes Schmutzwasser mit Tschick-Resten spritzen an Kotflügeln hoch.“
„Aber weckt das denn keine Frühlingsgefühle in dir?“
„Überhaupt nicht.“
„Das ist schade. Aber ich habe dir etwas mitgebracht, das dir bestimmt helfen wird.“
„Tatsächlich Rick?“
„Aber ja doch John.“
„Dann zeig mal her.“
„Das ist der Bucher Schörling City Cat von 1994, John.“
„Und was kann der Bucher Schörling City Cat von 1994, Rick?“
„Der Bucher Schörling City Cat von 1994 kann alles was du willst.“
„Ich will aber jede Menge.“
„Dann pass auf. Er hat drei bewegliche Bürsten.“
„Gleich drei?“
„Ja. Zigaretten-Stummel, Glasscherben… alles sofort weg.“
„Und wo kommt alles hin.“
„Das ist ja die eigentliche Sensation, John.“
„Wirklich?“
„Ja. Du hast doch diesen einen Nachbarn den du nicht magst, den Deutschen?“
„Ja, mein Nachbar, genau. Der wohnt neben mir.“
„Dem kannst du den ganzen Mist einfach vor die Haustür kippen.“
„Einfach vor die Haustür?“
„Ja. Denn der Bucher Schörling City Cat von 1994 verfügt über einen 1,7 Kubikmeter Container mit Kippmechanismus. In Sekundenschnelle…ZACK…alles vor der deutschen Haustür.“
„Genial. Aber jetzt habe ich mal eine kritische Frage: Was soll das kosten?“
„20.000 Euro.“
„20.000 Euro? Du spinnst doch.“
„Okok. Ich habe heute einen guten Tag. Sagen wir 10.000 Euro. Und habe ich schon erwähnt, dass das Fahrerhäuschen rundherum Fenster hat?“
„Das ist mir immer noch zu teuer, Rick.“
„Du ziehst mir heute aber die Hosen aus, John. Na gut: 7.500 Euro. Und unter die Haube packe ich dir einen Mercedes-Motor.“
„Das ist doch mal ein Deal.“
„Ok. 7.500 Euro. Und den ersten Käufern saue ich gratis die Garageneinfahrt ein.“
„Abgemacht. Und wo kann ich ihn kaufen?“
„Genau hier.“

Mehr zum Thema
pixel