1/26
Volvo V40 R-Design
 

Der neue Volvo V40: „Thors Hammer“

Der „neue“ Volvo V40 bekommt ein Facelift verpasst. Neben einem zusätzlichen Motor, gibt’s vor allem eines neue Leuchten!

25.02.2016 radical mag

Gut, der Titel ist gestohlen, Volvo bezeichnet die Leuchten seiner neuen Modelle XC90, S90 und V90 selber als «Thors Hammer». Aber jetzt kriegt auch der V40, in Europa der meistverkaufte Schwede, diese Laternen, deshalb passt das hier. Und zum V40 passt es ebenfalls, da wird die Familienähnlichkeit zu den neuen Brüderchen und Schwesterchen geschaffen.

Der „neue“ Volvo V40

Immerhin will uns Volvo den «neuen» V40 nicht als neues Modell verkaufen, wie das andere Hersteller so gerne tun, wenn sie neue Lämpchen montieren. Die Schweden sprechen sauber von einem «Facelift», bezeichnen die Veränderungen als «subtile Updates beim Design, beim Interieur und in der Ausstattung». Der Kühlergrill ist anders, das Emblem mächtiger.

Volvo-V40-R-design (2)
© Bild: Werk

Motorisierung

Es gibt einen zusätzlichen Motor, den T4-Benziner mit 190 PS, damit nun vier Benziner (von 122 bis 245 PS) und drei Diesel (von 120 bis 190 PS). Ach ja, all die Neuerungen, die auch eine verbesserte Klimaanlage sowie all das übliche Connectivity-Zeugs umfassen, gelten selbstverständlich auch für den V40 Cross Country. Die aufgefrischten V40 sollten ab April bei den Händlern stehen, mit fünf neuen Farben und sechs neuen Felgen-Designs.

pixel