Sie leben (noch): Lancia New Ypsilon

Mit dem neuen Lancia New Ypsilon verstehen wir die Fiat-Auto-Welt nicht mehr. Auf der IAA 2015 in Frankfurt wird der neue Italiener vorgestellt.

11.09.2015 radical mag

Es gibt tatsächlich einen neuen Lancia Ypsilon. Er wird an der IAA als Weltpremiere vorgestellt. Gut, es ist ein großes Facelift, aber immerhin wurde die Karosse doch erkennbar umgestaltet – und der Innenraum komplett neu konzipiert. Damit auch all die Infotainment-Systeme Platz finden. Als Antriebe agieren weiterhin ein 1,2-Liter mit 69 PS, der TwinAir-Turbo mit 95 PS (und automatisiertem Getriebe) sowie die CNG-Version mit 80 Pferdchen und 86 Gramm CO2/km.

Lancia hat noch nicht genug

So weit, so gut. Doch eigentlich dachten wir ja: Lancia ist tot. Und jetzt – ist das also ein Zombie? Nightmare on Elm Street? Irgendwie haben wir den Über- und vor allem den Durchblick verloren, was Lancia betrifft. Hatte es nicht einmal geheißen aus Turin, dass man die Traditionsmarke auslaufen, also: sterben lasse? Jetzt doch nicht? Warum nicht? Nichts gegen den New Ypsilon, ist ein hübsches Wägelchen, doch die lebensverlängernden Maßnahmen sind einer Marke mit dieser Tradition nicht würdig. Wir sagen nur: Aurelia! Flavia! Stratos! Delta! Rallye 037!

Besten Dank an die Kollegen von radical-mag.com

pixel