Bentley Mulsanne Interieur
Zwischen Heimkino und Büro.
 

Naschen vom Apfelbaum

Bentley zeigt das Executive Interior Concept für den Mulsanne. Warum auch nicht?

06.10.2011 Online Redaktion

Wir sagen es ganz unverblümt heraus: Es gibt noch keinen Hersteller, der eine sinnvolle Integration eines Smartphones zulässt. Damit meinen wir: möglichst vollständig, intuitiv, unkompliziert… nein, das hat noch keiner hinbekommen.

Wir meißeln dafür zwei Gründe in Stein. Zum einen sind es nun mal Autohersteller. Sie konzentrieren sich auf ihre Autos. Das gilt, und das ist der zweite Grund, auch für die Fahrer. Wie soll man die Möglichkeiten seines Smartphones ausnutzen, wenn man fahren muss.

Bentley Mulsanne Interieur

Gut, wer einen Bentley Mulsanne hat. Den fährt man klassischer Weise nicht, sondern lässt ihn fahren, während man hinten drin sitzt. Für jene Auserwählten hat Bentley es jetzt geschafft, das komplette Apple-Portfolio zu integrieren. Für rund 100.000 Euro (beurteilen wir hiermit als gerechtfertigt, es wird in 170 Stunden alles von Hand eingebaut) wird aus dem Fond ein Büro mit Entertainment-Komplex gemacht.

Für den Preis gibt es zwei elektrisch ausklappbare Edelholzfurniertische im Fond mit je einem Apple iPad und einer Apple Bluetooth Tastatur (im Preis integriert, man will sich keinen Wucher vorwerfen lassen). Die beiden iPads ermöglichen dem Apple Media Centre das Abspielen von Video-Dateien und Musik, bieten Zugang zu persönlicher und geschäftlicher E-Mail und ermöglichen über WLAN den Zugang zum Internet. Ein Apple Mini Mac im Kofferraum ermöglicht die Integration der iPads mit Bluetooth Tastatur und ein iPod in der hinteren Konsole dient als Bedienfeld. In der Dachkonsole ist ein ausfahrbarer, hochauflösender 15,6 Zoll LED-Bildschirm integriert. Der spielt Filma ab – von DVD oder vom Mac Mini. Musik gehört wird über einen IPod in der Fondkonsole.

Daneben gibt es alles, was der Geschäftsmann noch so braucht: diverse Ambientebeleuchtungen, einen Füllfederhalter von Tibaldi, einen Flaschenkühler… das alles zumeist aus Holz. Darauf stoßen wir an.

Mehr zum Thema
pixel