(c) Bild: FRANZISKA KOARK / EPA / picturedesk.com
(c) Bild: FRANZISKA KOARK / EPA / picturedesk.com
 

„Mr. Bean“ verkauft seinen McLaren F1

Rowan Atkinson verkauft seinen McLaren F1 – nachdem er nach einem Unfall für eine Million Pfund repariert wurde.

24.01.2015 Online Redaktion

„Mr. Bean“, im echten Leben auch „Rowan Atkinson“ genannt, trennt sich von seinem McLaren F1 – nachdem er ihn nach einem Unfall von 3 Jahren mehr als eine Million Euro in die Reparatur gesteckt hat. Der F1 habe umgerechnet rund 66.000 Kilometer auf dem Buckel, größtenteils von Fahrten zum Einkaufen und zur Schule mit den Kindern, sagte Atkinson der Autobeilage des „Daily Telegraph“.

Bis zu 10 Mio. Pfund für den F1 erwartet

Im August 2011 war das Auto nach einem Unfall in Flammen aufgegangen, Atkinson war aber nur leicht verletzt worden. Die Reparatur hat laut Nachrichtenagentur PA rund ein Jahr gedauert und annähernd eine Million Pfund – rund 1,3 Mio Euro – verschlungen. Der McLaren F1 fährt über 360 Stundenkilometer schnell und könnte beim Londoner Spezialhändler Taylor and Crawley bis zu 10 Millionen Pfund (13 Mio Euro) bringen.

Mehr zum Thema
  • Marcus

    Was für ein Auto!! Der war seiner Zeit damals 10 – 12 Jahre voraus! Hat man aber am Preisschild ablesen können …

pixel