Mercedes-Benz GLA statisch vorne rechts
Das ist der nun also: Der lang ersehnte Mercedes GLA.
 

Mercedes GLA – A wie Abenteuerchen

Die ersten Bilder und Informationen zum Mercedes GLA sind da.

14.08.2013 Online Redaktion

So sieht er nun also offiziell aus, der sagenumwobene Mercedes GLA. Es gab ja schon eine Studie in Shanghai Anfang dieses Jahres und schon davor sind zahllose Renderings und Erlkönig-Fotos durchs Netz gegeistert. Nun denn: Er parkt auf der IAA Frankfurt und wird seinen Marktstart Anfang 2014 geben. Bestellt werden kann das Kompakt-SUV schon ab November.

Erstaunlich kompakt: Der Mercedes GLA ist keine 1,5 Meter hoh

Der Mercedes GLA ist 4,4 Meter lang und punktet durch seine ausgefeilte Aerodynamik: ein cW-Wert von 0,29 ist für ein SUV sehr achtsam. Aber das Auto baut auch sehr nieder: Mit 1,49 Metern ist er kaum höher als ein Skoda Octavia. Platz soll der kleine Crossover trotzdem bieten: 421 Liter Kofferraum stehen unter der Abdeckung zur Verfügung, die Rücksitzlehnen können in der Neigung verstellt werden.

Besonderes Augenmerk legt Mercedes auf Effizienz, nur 4,3 Liter soll der sparsamste Dieselmotor verbrauchen. Zum Marktstart wird der Mercedes GLA mit vier Motoren erhältlich sein. Auf Seiten der Benziner gehen mit dem GLA 200 und dem GLA 250 zwei Vierzylinder-Turbos an den Start mit 115 kW (156 PS) bzw. 155 kW (211 PS). Die beiden Diesel GLA 200 CDI und GLA 220 CDI leisten 100 kW (136 PS) bzw. 125 kW (170 PS). Außer dem GLA 200 sind alle Motoren optional mit dem Allradantrieb 4matic erhältlich.

Typisch Mercedes: Viel Sicherheitselektronik an Bord

An Sicherheitssystemen ist serienäßig ein Müdigkeitswarner an Bord, sowie ein Kollisionschutz-System. Optional ist ein adaptiver Tempomat erhältlich, der dann auch bei drohenden Unfällen selbsttätig bremst (bei Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h). Weiters sind natürlich auch Totwinkelwarner, Spurhalteassistent, Einparkautomatik und Fernlicht-Assistent erhältlich.

An der Individualisierungsfront gibt es verschiedene Designpakete: Urban, Style, AMG und – erstmals – auch ein SUV-Style-Paket, das den GLA wohl etwas hemdsärmliger dastehen lässt. Laut Mercedes ist eine Mokassin-Naht am Sitz das Highlight dieses Optionspostens. Zusätzlich gibt es eine Offroad-Taste und einen Bergabfahr-Assistenten. Wer erstere drückt, bekommt im Navi-Bildschirm einen Kompass und die aktuelle Lage des Fahrzeugs (Lenkwinkel, Anstieg, Schräglage) eingeblendet. Für die kleinen Abenteuer am Stadtstrand.

pixel