Die Mercedes Benz Zentrale in Berlin.
Um 88 Mio. Euro hat die Mercedes-Benz Zentrale den Besitzer gewechselt.
 

Mercedes-Benz-Zentrale in Berlin um 88 Mio. Euro verkauft

Die Mercedes-Benz Zentrale in Berlin hat den Besitzer gewechselt, die CA Immobilien Anlagen AG hat die Immobilie an die Union Investment Real Estate GmbH verkauft.

17.12.2013 APA

Die Deutschland-Zentrale des Mercedes-Benz Vertriebs Deutschland (MBVD) in Berlin wurde um 88 Millionen Euro von der börsennotierte österreichische Immobilienkonzern CA Immobilien Anlagen AG verkauft. Käufer sei die Union Investment Real Estate GmbH, teilte die CA Immo am Dienstag in einer Aussendung mit.

28.000 Quadratmeter

Die Bruttogeschoßfläche beträgt den Angaben zufolge rund 28.000 Quadratmeter und ist für 10 Jahre vollständig an MBVD vermietet.

Kombination aus Flach- und Hochbau

Das Gebäude, das im Juni fertiggestellt wurde, besteht aus einem siebengeschoßigen Flachbau und einem 14-geschoßigen Hochbau. Dank Dreifach-Isolierverglasung sollen gegenüber der üblichen Bauweise rund 30 Prozent Energie eingespart werden.

Investitionen geplant

„Nach dem erfolgreichen Abschluss dieses Projekts steht für uns die Schaffung weiterer hochwertiger Büroimmobilien zur Stärkung unseres deutschen Bestandsportfolios ganz oben auf der Agenda“, so CA-Immo-CEO Bruno Ettenauer.

Mehr zum Thema
pixel