McLaren 650S Autosalon genf Bugatti Veyron P1 P13 12c
2014 wird das Jahr des McLaren 650S.
 

McLaren 650S – Jahrestag

Auf dem Autosalon in Genf wird der McLaren 650S stehen. Das neueste Supercar der britischen Sportwagen-Manufaktur.

12.02.2014 Online Redaktion

„Jedes Jahr ein neues Auto“ lautete das Versprechen bei der weltweiten Einführung der Marke McLaren Automotive 2010. Dem 12c folgte der 12c Spider, im vergangenen Jahr kam der McLaren P1. Heuer soll der McLaren 650S dieses Versprechen erfüllen

McLaren 650S Autosalon genf Bugatti Veyron P1 P13 12c

Jedes kommt ein neues Auto versprach McLaren Automotive 2010. Den Anfang machte der 12c.

Jedes Jahr ein Supercar

McLaren betont seit einem Jahr, dass eine offene Variante des P1 keinen Sinn ergeben würde (was Fans des Bugatti Veyron Grand Sport Vitesse sicherlich anders sehen werden). Nein, die Marke will heuer etwas völlig neues bieten und teaserte heute den McLaren 650S an. Ein Auto, das sich in die Lücke zwischen 12c und P1 setzen soll und auf dem Autosalon in Genf zum ersten Mal zu sehen sein wird.

McLaren 650S Autosalon genf Bugatti Veyron P1 P13 12c

Es folgte der 12c Spider.

Basis des Fahrzeugs wird der 3,8 Liter große Achtzylinder sein, der dann 650 PS leisten wird – nomen est omen. Konkurrenten dürften also Fahrzeuge vom Schlag eines Ferrari 458 sein. Die Flügeltüren des 12c werden erhalten bleiben, an der Optik wird noch kräftig gefeilt werden, um den Abstand zwischen 12c und 650S deutlich heraus zu arbeiten.

Dem McLaren 650S folgt der P13

Auch den Pfeil für 2015 hat McLaren schon im Köcher. Unter dem Arbeitstitel P13 entsteht ein Modell unterhalb des 12c, der mit etwa 450 PS gegen den Porsche 911 antreten wird.

McLaren 650S Autosalon genf Bugatti Veyron P1 P13 12c

Im vergangenen Jahr kam der P1. Der würde offen keinen Sinn ergeben. Glaubt McLaren.

Hier erfahren Sie zehn Dinge, die Sie vielleicht noch nicht über McLaren wussten. Wenn Sie diese Dinge schon kennen, freuen Sie sich vielleicht über einen kleinen Rundgang durch Woking.

pixel