Autorevue Premium
Die Ähnlichkeit zum Porsche 924 ist frappant, aber so sahen Sportwagen in den 70ern gerne aus. Wenig Ähnlichkeit gab’s beim Preis.
 

Mazda RX-7: Das Runde im Eckigen

Plötzlich war das einzig verbleibende Auto mit Wankelmotor ein leichter, agiler, schöner, erschwinglicher Sportwagen aus Japan. Eine Geschichte der ersten echten Zähmung des Wankel-Konzepts.

13.05.2016 Autorevue Magazin

NSU hatte 1977 aufgegeben, den Ro80 eingestellt und den Schritt behutsam in einer Pressekonferenz hinausgeflüstert in die Schar der enttäuschten, der um ihre Zukunft betrogenen, der plötzlich in einer Sackgasse parkenden Wankelfans. Es sollte keinesfalls so klingen, als wäre NSU jahrelang einem Irrtum aufgesessen, als hätte sich die Firma, jetzt in VW-Hand, verrannt in ihrem Glauben an den rotierenden Kolben – und da haben wir noch gar nicht an die Reaktion Felix Wankels gedacht, der es ja angeblich nicht so wahnsinnig gerne hatte, wenn jemand an seinem Gedankengebäude kratzte. Das Problem der labilen Dichtleisten war zwar schon recht gut gelöst, aber der Verbrauch war noch immer hoch. Neben NSU hatten auch Mercedes, Alfa Romeo, General Motors, Citroën und alle anderen ...
pixel