Mazda CX3 2015
Der CX-3 auf der Überholspur
 

Kompakter Revolutionär? Weltpremiere Mazda CX-3

Mit dem CX-5 gelang Mazda die Rückkehr auf die Erfolgsspur, die sie mit dem neuen Mazda CX-3 gewiss nicht verlassen werden.

19.11.2014 Press Inform

Der CX-3 kommt spät, doch nun versuchen die Japaner mit ihrem 4,28 Meter langen Kompakt-SUV das Segment von hinten aufzurollen und eine ebenso sehenswerte wie effiziente Alternative zu Opel Mokka, Mini Countryman, Renault Capture oder Fiat 500X zu sein.

Mazda CX-3

Mazda CX-3: Kodo der nächsten Stufe

Beim Design orientiert sich der Japaner mit den leicht ausgestellten Radhäusern an dem, was ihm die jüngsten Kreationen von Mazda2 und Mazda3 mit dem großen Kühlergrill und organischen Karosserieformen vorlebten. Die Seitenlinie verläuft stärker als bei den Konzernbrüdern der Kompakt- oder Kleinwagenklasse in Form einer Welle.

Mazda CX-3

3 Motoren zum Start

Wahlweise ist der Mazda CX-3 mit einem zwei Liter großen Saug-Benziner mit 120 oder 150 PS zu bekommen. Der 1,5 Liter große Diesel verfügt zunächst nur über eine 105-PS-Version. Bei Benziner und Selbstzünder können die Kunden zwischen Sechsgang-Handschaltung oder Sechsgang-Automatik sowie Front- oder Allradantrieb wählen.

Mazda CX-3

Mazda CX-3: Next-Level-Interieur

Der Innenraum soll dank eines Radstandes von 2,57 Metern ausreichend Platz für vier bis fünf Personen bieten. Hier zeigen sich wie beim Außendesign ebenfalls große Ähnlichkeiten zu den Mazda-Modellen der Zweier- und Dreierreihe. So verfügt der im Juni 2015 auf den Markt kommende CX-3 über das Bedien- und Navigationssystem MZD-Connect mit einem sieben Zoll großen Zentraldisplay sowie Dreh-Drücksteller auf der Mittelkonsole. Optional gibt es unter anderem Head-Up-Display, City-Notbremsassistent, Ein- / Ausparkhilfe sowie Abstandstempomat und erstmals auch Voll-LED-Scheinwerfer mit LED-Nebelscheinwerfern.

Mazda CX-3

 

pixel