Mazda 929 Luce Oldtimer Gebrauchtwagen Hardtop Limousine
Steht bei einem Auto zu diesem Preis "Einzelstück" dabei, muss das nicht zwangsläufi etwas Gutes heißen.
 

Die letzte Schönheit

Von: 1981. Für: 2.970 Euro. Mit: arabischen Nächten.

11.04.2013 Online Redaktion

Worte wie „Einzelstück“ werden inflationär verwendet, deswegen schenken wir dem Wort in diesem Fall keine Aufmerksamkeit. Zumal das bei einem Auto zu diesem Preis nicht zwangsläufig positiv gemeint ist. Auch die „arabische Serie“ lassen wir links liegen.

Was aber erwähnt werden muss, ist das Baujahr. Dieser Mazda 929 ist von 1981. Ab 1982 – also mit der Markteinführung der dritten Generation dieses Autos – ging es mit der Optik steil bergab. Bis 1981 umwehte den 929 noch der Hauch amerikanischer Schlitten – mit fetter Optik den Klimmzug in die Oberklasse versuchen.

Es sei auch noch gesagt, dass die ganze Wucht von 90 PS an die Hinterachse geschmettert wird. Heckantrieb ist immer ein Kaufgrund.

Mehr zum Thema
  • Der Schwedenkönig

    Dieses Design war schon 1981 altvatrisch und verzopft.
    Und dann noch Heckantrieb: Wahrscheinlich damit man keine "Antriebseinflüsse" in der Lenkung spürt. 90 PS!
    Gibts was Spiessigeres?

  • M929

    Also dass es mit der Optik des 929 ab 1982 "steil bergab" ging, kann ich SO nicht stehen lassen! Vielleicht ist der Sedan nicht jedermanns Sache – bei der mageren Ausstattung für den österreichischen Markt auch kein Wunder! In anderen Ländern jedoch gab es ausstattungsmäßig viele Besonderheiten (nachzulesen in der Facebook-Gruppe "Mazda 929 Austria") Aber das HB-Coupé könnt ihr nicht schlechtreden! Zwar gab es bei uns keine elektrisch verstellbaren Außenspiegel aber sonst war alles elektrisch (Fensterheber, Schiebedach, Digial-Amaturen, el. verstellbare Stoßdämpfer, Tempomat).

pixel