maserati-levante-patentzeichnungen-Kubang-SUV-Detroit-05
 

Maserati Levante: Patentzeichnungen aufgetaucht

Der Maserati Levante soll im Januar 2016 auf der Autoshow in Detroit präsentiert werden. Jetzt sind Patentzeichnungen des Luxus-SUV aufgetaucht.

22.05.2015 Online Redaktion

Maseratis Einstieg in die Welt der Luxus SUV war noch nie ein Geheimnis. Der erste Entwurf hieß Kubang, der zweite Levante und der dritte soll im Jänner 2016 auf der Autoshow in Detroit gezeigt werden und dem fertigen Auto entsprechen. Jetzt kamen, wahrscheinlich eher nicht zufällig, Patentzeichnungen in die Öffentlichkeit, die das fertige Auto zeigen sollen.

maserati-levante-patentzeichnungen-Kubang-SUV-Detroit-03

Maserati SUV in Detroit

Das Timing wäre wirklich gut. Denn gerade erst wurde der Bentley Bentayga gesichtet und auch um den Lamborghini Urus wird es nie still. Maserati bringt sich damit wieder ins Gespräch, kann es aber wie ein Hack, eine Panne, einen Fauxpas aussehen lassen.

Der Kühlergrill erinnert stark an Jeep-Modelle, das Heck wurde im Vergleich zu den Studien etwas dicklicher gestaltet, wahrscheinlich, um einen konkurrenzfähigen Kofferraum zu kreieren. Grundsätzlich wich Maserati von den ersten Entwürfen aber kaum ab.

maserati-levante-patentzeichnungen-Kubang-SUV-Detroit-07

Mehr Kofferraum

Technische Neuigkeiten gibt es leider keine. Die Motoren sollen zwischen 410 PS (Sechszylinder) bis 530 PS (Achtzylinder) liefern. Auch einen Diesel dürfte es geben, schließlich leistet der in anderen Maserati-Modellen gute Dienste.

maserati-levante-patentzeichnungen-Kubang-SUV-Detroit-06

Mehr zum Thema
  • Sam

    Sieht aus wie ein Ford Mondeo „Allroad“ a la Audi… Wobei die Heckleuchten auch vom Tucson stammen könnten?

pixel