Teilnahmeberechtigt sind Anrainer mit Hauptwohnsitz im 6. und 7. Bezirk - EU-Ausländer inklusive
 

Mariahilfer Straße: Befragungszeitraum wird 2014 festgelegt

Voraussichtlich in der ersten Jänner-Hälfte soll der genaue Zeitraum für die „BürgerInnenumfrage“ zur Mariahilfer Straße festgelegt werden.

23.12.2013 APA

Noch gibt es keinen fixen Termin für die BürgerInnenumfrage zur Mariahilfer Straße. Anfang März ist geplant, der genaue Befragungszeitraum wird aber erst Anfang kommenden Jahres fixiert – voraussichtlich in der ersten Jänner-Hälfte, hieß es im Büro von Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) auf APA-Anfrage. Die Abstimmung soll jedenfalls einige Tage lang laufen.

Infomaterial wird voraussichtlich im Februar ausgegeben

Noch gibt es keinen konkreten Fahrplan für die Befragung. Fest steht jedenfalls, dass nach der Festsetzung des konkreten Zeitraums einige Wochen vor dem Votum die Bürger mit entsprechendem Infomaterial versorgt werden. Das werde wahrscheinlich im Februar passieren, hieß es. Die Stimmabgabe selbst wird per Brief oder bei Annahmestellen möglich sein.

Fragen sind bereits festgelegt

Die Fragen wurden kürzlich bereits im Gemeinderat beschlossen. Grundsätzlich können die Mariahilfer und Neubauer entscheiden, ob die Verkehrsberuhigung bleibt und damit die Mahü ab dem Frühjahr umgebaut wird oder ob sie ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden soll. Stimmt man für ersteres, kann man noch darüber abstimmen, ob zusätzliche Auto-Querungen geöffnet werden sollen und die Radfahrer auch weiterhin durch die Fußgängerzone strampeln dürfen.

Mehr zum Thema
pixel