Marder unter einem Auto
Marder-Revierkämpfe vor der Paarungszeit bekommen auch Autofahrer zu spüren.
 

Marder haben Hochsaison

Eine Studie über Tierbisse gibt Auskunft in welchem Bundesland Marder am häufigsten zubeißen und in welchem Monaten die Gefahr am größten ist.

02.05.2016 APA

Sie sind nicht sonderlich groß, dennoch verbreiten sie unter Autofahrern großen Schrecken: Mit Anfang Mai ist die Marder-Hochsaison eröffnet. Hier erfährt ihr wo die Vierbeiner am häufigsten zuschlagen und was gegen den befürchteten Marder-Biss hilft.

26.000 Marder-Bisse seit 2010

Der Motorraum von über Nacht im Freien geparkten Autos ist für Marder ein beliebtes Ziel. Seit 2010 wurden der Allianz mehr als 26.000 Kfz-Schäden durch Bisse dieser Raubtiere gemeldet. Das sind im Durchschnitt rund zwölf pro Tag. Besonders im Mai (10,8 Prozent), gefolgt vom Juni (10,1) und April (9,9 Prozent der Fälle) schlagen die Marder gerne zu, berichtete die Versicherung.

Niederrösterreich am häufigsten betroffen

Im Februar sind die Fahrzeuge vor den Kleintieren übrigens am sichersten. Im Bundesländerranking befindet sich Niederösterreich mit 28,4 Prozent aller österreichweiten Marderbisse mit großem Abstand an erster Stelle. Auf Position zwei rangiert Wien (16,1 Prozent), gefolgt von Oberösterreich (12,4 Prozent). Laut Allianz Zahlen sind Fahrzeuge in Vorarlberg (3,6 Prozent) für Marder am unattraktivsten.

Wieso Marder vom Motorraum angelockt werden

Wenn ein Tier im Motorraum eines Autos wütet, liegt das im Regelfall daran, dass es dort die Duftmarke eines Konkurrenten gewittert hat. Um sein Revier zu verteidigen, beißt der Marder zu. Vor allem Gummi- und Kunststoffteile werden dabei beschädigt.

Kfz-Schadenstatistik Tierbisse in Österreich

Reihung nach Monaten

  1. Mai 10,8
  2. Juni 10,1
  3. April 9,9
  4. November 8,8
  5. Juli 8,5
  6. März 8,3
  7. Oktober 7,8
  8. August 7,7
  9. September 7,6
  10. Jänner 7,6
  11. Dezember 6,8
  12. Februar 6,3

Reihung nach Bundesland

  1. Niederösterreich 28,4 Prozent
  2. Wien 16,1
  3. Oberösterreich 12,4
  4. Tirol 11,2
  5. Steiermark 9,9
  6. Salzburg 7,2
  7. Burgenland 7,2
  8. Kärnten/Osttirol 4,0
  9. Vorarlberg 3,6

Daten: Allianz

pixel