huelkenberg
 

Lotus wünscht sich für 2014 Hülkenberg als zweiten Piloten

Lotus-Teamchef Boullier bekundete großes Interesse, den deutschen derzeitigen Sauber-Piloten ab kommender Saison für das freie Lotus-Cockpit zu verpflichten

26.10.2013 APA

Wie Lotus-Teamchef Eric Boullier am Rande der Vorbereitungen für den Grand Prix von Indien am kommenden Sonntag bestätigte, ist der Deutsche Nico Hülkenberg der erste Kandidat für das ab der kommenden Saison freie Formel-1-Cockpit bei Lotus. Der 25-jährige, der derzeit für Sauber fährt, könnte bei Lotus 2014 den zu Ferrari abwandernden Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen ersetzen.

Grosjean dürfte erhalten bleiben

„Ich würde ihn liebend gerne verpflichten“, sagte Boullier der offiziellen Formel-1-Website. Als zweiter Pilot dürfte der Franzose Romain Grosjean erhalten bleiben. Der 27-Jährige hat sich nach einer von Zwischenfällen geprägten Vorsaison in den vergangenen Rennen ins Rampenlicht gefahren. „Er hat ohnehin einen Vertrag für nächstes Jahr“, erklärte Boullier. „Es geht nur noch um eine Bestätigung.“

pixel