Lignieres-Historique-2014
 

Hier treffen sich glänzende Klassiker

An die 300 Fahrzeuge mit zwei, drei oder vier Rädern trafen sich vom 14. bis 17. August in der Schweiz beim Ligniéres Historique 2014.

19.08.2014 radical mag

Mr. Miyagi wusste worauf es ankommt „auftragen rechte Hand, polieren linke Hand“, wer beim legendären Circuit im Neuenburger Jura war, dem wird diese Filmszene in Erinnerung gerufen.

Das Ligniéres Historique ist Geschichte

Der Anlass, organisiert vom TCS (Touring Club Schweiz) und den Mannen rund um Tony Staub zog trotz teils miesem Wetter viel Besucher an. Kein Wunder, sind doch selten so viele Oldtimer auf einem Fleck Erde zu sehen. Und das nicht nur statisch, sondern auf einem 1.250 Meter langen Rundkurs. Es klang und roch nach längst vergangenen Zeiten, ein paar Einblicke in das Weekend gibt’s in der Bildergalerie. Als Teilnehmer in der Motorradklasse ist zu sagen, dass man vielleicht etwas zu viel wollten. Auktionen, Kino, Demofahrten, fast 300 historische Fahrzeuge im Schlamm – weniger ist mehr._Lignieres-Historique-2014

Verbesserungen für 2015

Umso größer das Lob an die Verantwortlichen der Demofahrten. Die klappten, trotz teils sehr widrigen Verhältnissen wirklich hervorragend. Einige Baustellen hat das Festival schon noch, aber allein die Tatsache dass man wirklich tolle Fahrzeuge in Action sehen konnte, wiegen die die kleinen Unzulänglichkeiten bei weitem auf. Wenn die Organisatoren die richtigen Schlüsse ziehen und entsprechend reagieren, dürfte die Ausgabe 2015 zu einem der hochkarätigsten Veranstaltungen dieser Art werden. We will see.

Vielen Dank an die Kollegen von radical-mag.com

pixel