Citroen-DS-High1
 

Citroën DS High Rider: Lifestyle auf Plateauschuhen

Ein erstes Aufblitzen des künftigen Citroën DS4

25.02.2010 Autorevue Magazin

Kurze Einordnung der Citroën-Nomenklatur: Was sozusagen für den Alltag bestimmt ist, wird auch fürderhin ein C vor der Ziffer tragen. Das darauf basierende Parallel-Modell für Lifestyle-Automobilisten wird vor der Nummer das Kürzel DS tragen, das man besser nicht auf seine historische Mission hin abklopfen soll.

Der DS High Rider wird in seiner Serienversion wohl weniger Bodenfreiheit mitbringen, kein stoffbespanntes Blechdach haben (es lässt sich auch beim DS High Rider nicht zurückklappen, auch wenn es danach aussieht), und er wird wohl DS4 heißen, Lifestyle-Ableger des ebenfalls nicht mehr weit entfernten neuen C4.

Man erkennt das neue Markengesicht der DS-Reihe mit flüssigen, sportlichen Linien, und darunter arbeitet ein Hybridantrieb. Der ist baugleich mit jenem des 5 by Peugeot, also ist auch bei Citroën der  163-PS-Dieselmotor für die Vorderräder zuständig, während der 37-PS-Elektromotor die Hinterräder treibt.

Mehr zum Thema
pixel