Saab 9-5 SportCombi Kombi Statisch Exterieur Heck
Kommt im Dezember, markiert einen Neuanfang,
 

Lebenszeichen

Saab schickt die Kombiversion des 9-5 auf die Straße.

02.02.2011 Online Redaktion

Der größte Saab aller Zeiten soll es werden, wie der Hersteller betont. Damit sind allerdings, ganz objektiv, die Dimensionen gemeint. Denn der SportCombi, wie ihn die Schweden nennen, knackt die Fünf-Meter-Marke.

Saab zeigt den neuen Premiumkombi erstmals auf dem Autosalon in Genf (3. bis 13. März). Mit der Beschreibung des Segments sind auch gleich die Konkurrenten umrissen: Audi A6 Avant und BMW 5er Touring. Pflicht ist da ein großer Kofferraum. 1600 Liter Volumen stellt Saab den Kunden zur Verfügung – was auf einem Niveau mit Audi (1660 Liter) und BMW (1670 Liter) ist.

Auch bei seinem neuen Kombi bleibt Saab der bisherigen Designlinie treu. Eine steile Windschutzscheibe, der Startknopf ist zwischen den Vordersitzen, viel seitliche Glasfläche. Die Technik des 9-5 SportCombis stammt noch aus Zeiten, in denen die Marke GM und nicht Spyker gehörte. Weswegen der Neue zu großen Teilen auf dem Opel Insignia basiert. Auch Aufpreispflichtiges wie der Spurhalteassistent und die Schildererkennung kommen aus Rüsselsheim.

Motorenseitig dürfte es keine Überraschungen geben. So werden die Aggregate aus der Limousine Einzug halten. Sprich: Benziner von 180 bis 300 PS, Diesel von 160 bis 190 PS. Allerdings wird der Kombi auch als Allradvariante angeboten werden. Genauere Angaben zur Technik oder zu den Preisen machte Spyker, sprich Saab, noch nicht. Damit will das Unternehmen bis zur Messe warten. Der Verkaufsstart ist im Frühjahr, die Auslieferung beginnt voraussichtlich im September.

Mehr zum Thema
  • zitronen_bob

    Und noch ein "Lifestyle-Kombi" … Bei aller Sympathie für die – in der Vergangenheit – oft schrulligen Autos der Schweden, aber einen noch kleineren Kofferraum als im Audi A6 auf mehr als 5m Länge zusammen zu bringen, ist schon eine Lösung. Wenn man auf die Ansicht von hinten achtet, sieht das ganze Heck ja eher nach Kombi-Coupé aus – bei der schrägen Heckscheibe kann man sich die Nutzbarkeit des Kofferraums schon vorstellen … Und: Wenn ich sowieso die hintere Sitzbank umlegen muss, um zu einem akzeptablen Ladeabteil zu kommen, kann ich das bei einem Golf auch – wirklich nutzbare Kombis sterben einfach aus …

pixel