Land Rover Range Rover Discovery Minibar Dreiachser
Der beste Effekt der dritten Achse: Platz für eine Minibar.
 

Bar an Bord

Von: 1973. Für: 10.000 Pfund. Mit: Bar, Waffenständer und drei Achsen.

10.09.2012 Online Redaktion

Es war einmal ein Lord, der gerne Fasane und Hasen jagte, in einem Land, weit, weit weg. Wales, um genau zu sein. Stil, so sagte er sich, kann man nicht serienmäßig kaufen, man muss ihn nachrüsten.

Gesagt, getan.

Sein Range Rover bekam eine Minibar eingebaut. Denn: wenn einem englischen Lord auf der Jagd etwas fehlt, dann ist das ein eiskalter Gin-Tonic. Die dritte Achse (Platz für acht Leute) kam von Land Rover.

Derzeit steht der Land Rover in Portugal. Das ist ein Problem. Der Italiener mag den Rost erfunden haben, aber der Portufiese (wie ihn der Autoliebhaber nennt), hat das Problem auf ein komplett neues Level gehoben. Dauernd weht Wind und zwar vom Atlantik her und der besteht bekanntermaßen aus Salzwasser. Wer in der Nähe der Küste ein Haus baut kann dabei zusehen, wie seine Baumaschinen rosten.

Trotzdem sei dieses Auto schwer empfohlen. Ein Unikat. Aber so was von einem Unikat. Angeblich stand das Auto in den letzten zehn Jahren in einer Garage. Stehen macht ein Auto nicht besser, aber eine Garage schützt vor portufiesen Atlantikwinden.

pixel