Land Rover Defender in freier Wildbahn

Wie Wandern auf 4 Rädern: Vor der spektakulären Kulisse der Schweizer Alpen fühlt sich der Land Rover Defender besonders wohl.

07.11.2016 Online Redaktion

„Ich bin mit Vollgas auf der Autobahn gefahren, 250 km/h auf dem Motorrad. Der Nervenkitzel ist nichts im Vergleich dazu, mit 10 km/h im wirklich steilen Gelände in den Schweizer Alpen unterwegs zu sein.“
Seit 8 Jahren lebt David Steed bereits in der Schweiz. Ein Deutscher erzählte dem ehemalige Fahrrad-Rennfahrer aus Tucson, Arizona vom Leben in Europa. Diese Erzählungen fand Steed so reizvoll, dass er es selbst ausprobieren wollte –
und blieb. Mit seinem Land Rover Defender erfüllte sich der Amerikaner einen weiteren lange gehegten Traum: „Der Land Rover gibt einem die Möglichkeit, Dinge zu tun, die man ohne ihn nicht tun könnte.“

Seine Leidenschaft, die Alpen mit dem Defender zu erkunden, hat Steed mittlerweile zum Beruf gemacht. Der Familienvater bietet personalisierte Offroad-Touren mit dem Land Rover an.
„Man kann damit an Orte fahren, von denen ich mit nie hätte träumen lassen, sie mit einem Fahrzeug erreichen zu können.“

Mehr zum Thema
  • Christoph

    Ist offroad in der Schweiz nicht grundsätzlich verboten? Wie passt das zu unserer Berg-Idylle? Leute, die mit einem Fahrzeug auch noch an die Orte kommen, die bisher Wanderern vorbehalten waren?

pixel