Autorevue Premium
Gratis Stromtanken für VW-Kunden mit der Blue Card, leider nur entweder/oder und nicht überall. Aber an Roaming-Modellen wird gearbeitet.
 

Ladehemmung

Die Konkurrenzsituation der ­Energieversorger bremst immer noch das Geschäft mit Elektroautos.

19.05.2016 Autorevue Magazin

Die günstige steuerliche Situation von Elektroautos (keine NoVA, Vorsteuerabzug für Unternehmen, kein Sachbezug bei Privatnutzung des Dienstwagens) bewirkt einen signifikanten Anstieg der Verkäufe, die sich allerdings erst nach deren  Auslieferung auf die Zulassungsstatistik auswirken werden. Und es könnte sogar noch besser sein. Volkswagen hat mehrere Strom-Provider dazu überredet, ihren Kunden für ein ganzes Jahr Gratis-Strom anzubieten, namentlich Smatrics (mit österreichweit über 200 High-Speed Ladepunkten), Ella (Wien, NÖ, OÖ, Tirol), Wien Energie (Wien), EVN (NÖ) und Kelag (Kärnten). Die Sache mit der so genannten „Blue Card“ hat aber nun einen Haken. Wer glaubte, er könne nun bei allen Stromzapfsäulen tanken und damit munter gutversorgt durch Österreich strömen, ...
Mehr zum Thema
pixel