Autorevue Premium
 

Kia Niro: Niro-Star

Sie wollen gerne beim SUV-Trend mitspielen und dennoch auf der grünen Seite bleiben? Vorhang auf für den Kia Niro.

12.08.2016 Online Redaktion

Den Niro einfach als kleinen Bruder des Sportage zu verstehen wäre zu einfach. In Wahrheit füllt dieser nämlich die Lücke zwischen B-SUV (Soul), Hatch (cee’d) und C-SUV (Sportage) und will als Crossover verstanden werden. Auch wenn der Wagen in natura einen auf SUV-Abenteurer macht, so ist man besser beraten, ihn wie einen Golf Sportsvan mit Gelände-Mimikry zu verstehen – und das muss gewiss nicht das Schlechteste sein. Obwohl der Niro um zwölf Zentimeter kürzer ist als der Sportage, verfügt er über einen längeren Radstand, was sich wohltuend im Innenraum bemerkbar macht. Seine Karosserie verjüngt sich kaum nach oben, was das Platzangebot vorne wie hinten äußerst luftig gestaltet. Richtig einzigartig ist hingegen sein Antrieb – und das im echten Wortsinn: Es gibt ...
pixel