Kart Rechnitz
 

Auf der Suche

Und plötzlich riss es das Zeltdach weg.

05.03.2012 User

Diesmal also Saudi Arabien. Das Land, in dem der nächste Kart-Champion zu Hause sein soll. Das Mach Racing Team holte Abdullah Kabbani nach Rechnitz, um zu sehen, was an der Gerüchten dran sein könnte, dass er mit nur 13 Jahren die größte Karthoffnung des Landes sein soll.

Und siehe das, es stimmt. Kabbani kam trotz schwieriger Bedingungen gut zu Recht. So musste Kabbani mit extremer Kälte und Wind klar kommen. Das ging so weit, dass das Zeltdach weggeblasen wurde, unter dem an den Karts gebastelt wird. Doch nicht einmal das konnte ihn aus der Ruhe bringen. Immerhin: ideale Bedingungen für ein Reaktionstraining auf der Strecke.

Begleitet wurde Abdullah Kabbani von seinem Vater. Gerade in diesem teuren Sport ist es wichtig, dass die Eltern den Nachwuchs unterstützen.

Kart Rechnitz

Kabbani ist jetzt im Kader des Mach Racing Teams und wird einige internationale Rennen bestreiten. Ein junger Österreichischer Fahrer fehlt dem Team allerdings noch. Wer also Interesse hat kann sich melden. Mittlerweile ist ja auch wieder das Wetter besser.

Mehr zum Thema
pixel