BMW 328 Comer See Exterieur
Ohne Dach... aber das ist in der Wüste auch egal.
 

Kaffeetisch-Traum

Zum 75. Geburtstag gibt es einen neuen BMW 328.

26.05.2011 Online Redaktion

Diese großartigen Bildbände, gefüllt mit Hochglanzaufnahmen von Autos… von wegen Autos… Blech gewordener Feuchttraumphantasien aus längst vergangenen Tagen… diese Bildbände also, die man auf Tischchen von Luxushotels und begeisterter Autofans findet, haben alle eines gemeinsam. Den BMW 328. Der Roadster also, der vor 75 Jahren das Licht der Welt erblickte und heute unbezahlbar ist.

Soviel vorweg. Das wird auch weiterhin so bleiben. Aber BMW zelebrierte zum 75. Geburtstag seiner Schönheit das Auto noch einmal. Dafür gibt es natürlich nur eine Gelegenheit. Den Concorso d’Eleganza auf der Villa d’Este am Comer See. Die Gelegenheit also, die auch Ferrari nutzte, um den Superamerica 45 zu zeigen und die Aston Martin als Anlass nahm, um den V12 Zagato zu präsentieren. Alle diese Modelle fallen samt und sonders in die Kaffeetischbuch-Kategorie.

Der BMW 328 wurde vor 75 Jahren von Fritz Fiedler und Rudolf Schleicher konstruiert und galt (ganz objektiv) als eines der schönsten Vorkriegsautos. Eigentlich der gesamten Autohistorie. Das Sondermodell ist als Hommage gedacht.

Damals waren Aerodynamik und Leichtbau (Aluminium und Magnesium) die Kernkompetenzen des Modells. Heute ist es eher der Showeffekt. Weil ganz ehrlich: der Verzicht auf Türen und Dach hat damit tendenziell nichts zu tun. Dafür aber die konsequente Verwendung von Kohlefaserverstärktem Kunststoff – so viel soll BMW zugestanden sein. Denn die Marke will in diesem Segment ja nichts weniger tun, als neue Standards zu setzen (Stichwort: die Marke „i“).

Auch der Innenraum soll an das Original erinnern und wurde deswegen betont sportlich gehalten. Schließlich fand die Präsentation des Ur-Modells auf der Mille Miglia statt. So gibt es in der Neuauflage Hosenträgergurte und das analoge Pendant zum Bordcomputer. Den Tripmaster. Auf Sonderprüfungen, die in solchen Autos gefahren werden unersetzlich.

Zu den technischen Daten machte BMW keinerlei Angaben. Zwar basiert das Modell auf dem Z4, hat aber keinerlei Serienchancen.

Mehr zum Thema
pixel