Opel Zafira Tourer Concept Exterieur Statisch Front
So ähnlich wird die dritte Generation des Zafira aussehen.
 

Jedermanns Lounge

Die dritte Generation des Opel Zafira spielt die rollende Lounge.

13.03.2011 Online Redaktion

Bei einem sind sich die Autohersteller einig: In Zukunft will man mehr gefahren werden, als das man selber steuert. Fahrmaschinen werden an Bedeutung abnehmen. Verlängerte Wohnzimmer werden in Mode kommen. Die Entwicklung ist nicht mehr aufzuhalten. Das muss man nicht mögen, kann man aber. Vor allem, wenn man sieht, wie Opel diesen Trend auffängt. Der Hersteller präsentierte jüngst das Opel Zafira Tourer Concept – ein 4,7 Meter langer Siebensitzer. Ein seriennaher Ausblick auf die dritte Generation des Minivans Zafira.

Dank einer Panorama-Windschutzscheibe und eines gläsernen Dachs ist der Innenraum lichtdurchflutet. Unterhalb des Panoramadachs ist außerdem eine Kunststoffscheibe mit LEDs montiert. Durch Metallplättchen im Glas entsteht dadurch ein warmes Licht.

Bei all dem Chichi verlor Opel den Nutzwert nicht aus den Augen und entwickelte ein flexibles Sitzkonzept. Die dritte Sitzreihe lässt sich vollständig im Kofferraum versenken. Per Knopfdruck wird aus dem Fünfsitzer außerdem ein Viersitzer, damit die Fondpassagiere mehr Platz haben. Das ganze funktioniert ähnlich wie beim neuen Ford C-Max. Der mittlere Sitz wird per Knopfdruck umgeklappt, die äußeren Sitze fahren schräg nach hinten. So entsteht mehr Ellbogen und Beinfreiheit. Aus der Rückenlehne des mittleren Sitz wir eine Armablage.

Dazu gibt reichlich Elektronik für hinten und vorne. Nicht einlullen lassen, das meiste davon wird es nur gegen Aufpreis geben.

Mehr zum Thema
pixel