1/24
 

I-PACE Concept: Das ist Jaguars erstes Elektro-SUV

Mit 400 PS in 4 Sekunden von 0 auf 100 km/h, über 500 Kilometer Reichweite: Das I-PACE Concept ist eine Vorschau auf Jaguars erstes Elektro-Fahrzeug, das 2018 auf den Markt kommt.

15.11.2016 Online Redaktion

Auf der Los Angeles Autoshow präsentierte Jaguar sein erstes rein elektrisches Fahrzeug: Ein Luxus-SUV namens I-PACE. Das Konzeptfahrzeug ist der Vorbote für den rein elektrischen I-PACE, der 2018 auf den Markt kommen soll. Gebaut wird der erste Elektro-Jaguar höchstwahrscheinlich bei Magna Steyr in Graz.

HyperFocal: 0
© Bild: Jaguar

„Nächste Generation von Elektrofahrzeugen“

Zuerst zum Offensichtlichen: Das Elektro-SUV sieht richtig gut aus – und ist unverkennbar ein Jaguar. „Das I-PACE Concept steht für die nächste Generation von Elektrofahrzeugen“, so Ian Callum, Design Direktor von Jaguar. „Das futuristische Cab-forward-Design, bei dem die Insassen weiter vorne sitzen als gewöhnlich, und das wunderschöne Interieur sind das Produkt aus authentischer Jaguar DNA, zeitgenössischer Handwerkskunst und hochmoderner elektrischer Antriebstechnik.“

HyperFocal: 0
© Bild: Jaguar

Mit 400 PS in 4 Sekunden von 0 auf 100

Aber nicht nur die Optik ist sportlich: In gerade einmal rund 4 Sekunden schafft es das Allrad-SUV von 0 auf 100 km/h. Die an Vorder- und Hinterachse angebrachten Elektromotoren erzeugen insgesamt 294 kW (400 PS) und ein Drehmoment von 700 Nm. Seine Energie bezieht der I-PACE aus einer 90 kWh starken Lithium Ionen-Batterie. Mit voll geladenem Batteriepaket verfügt das E-SUV über eine Reichweite von über 500 Kilometern. Beim Schnellladen an einer öffentlichen Säule mit 50 kW Gleichstrom soll ein Ladevorgang rund zwei Stunden dauern, mit einem 150kW Ladegerät könnte man innerhalb von 10 Minuten 100 Kilometer Reichweite erzielen.

jaguar-i-pace-concept-2016-18
© Bild: Jaguar

Innere Werte: Platz, Detailverliebtheit und High-Tech

Das I-PACE Concept ist 4.680 Millimeter lang und 1.890 Millimeter breit, der Radstand beträgt 2.990 Millimeter. Der Innenraum präsentiert sich überraschend großzügig, der Laderaum hat ein Volumen von 530 Litern. Unter der Fronthaube findet sich ein weiterer 38 Liter fassender Stauraum. Panorama-Glasdach, „wunderschöne Premium-Materialien und wunderbar geformte Sitze“ verdeutlichen im Interieur Jaguars Liebe zum Detail. Gleich zwei Touchscreens sollen die Autoinsassen laufend mit diversen Informationen versorgen und dabei auch noch die Ablenkungsgefahr am Steuer minimieren.

HyperFocal: 0
© Bild: Jaguar

„Jaguar wird Elektroautos begehrenswert machen“

Mit dem I-PACE will Jaguar ab 2018 dazu beitragen, die Kunden für Elektrofahrzeuge zu begeistern. „Jaguar wird Elektroautos begehrenswert machen“, sagte Ian Hoban, Baureihen Direktor bei Jaguar Land Rover. „Zero Emission-Fahrzeuge werden kommen und bleiben – und das I-PACE Concept konkurriert an vorderster Front der Elektrowagen-Revolution. Dank einer weltweit immer besser ausgebauten Ladeinfrastruktur – und einer Reichweite, die für die meisten Kunden eine Ladung nur einmal pro Woche erfordert – wird sich die Wahrnehmung von EVs ändern. Fahrer werden erkennen, dass sie nicht nur Fahrspaß bereiten, sondern auch für den täglichen Einsatz geeignet sind.“

HyperFocal: 0
© Bild: Jaguar

Präsentation bei Virtual Reality-Pressekonferenz

Präsentiert wurde das I-PACE Concept im Rahmen einer „Virtual Reality-Pressekonferenz“, bei der auch Teilnehmer in London das einzige existierende Fahrzeug bewundern konnten, das fast 9.000 Kilometer weit entfernt stand.

HyperFocal: 0
© Bild: Jaguar

Ach ja: Wer jetzt schon seine Autokäufe für 2018 plant, kann auf der Jaguar-Website bereits sein Interesse für den I-PACE bekunden.

Mehr zum Thema
pixel