Italienischer Polizist macht Donuts mit seinem Dienst-Lamborghini (!)

Polizisten lieben Donuts. Dieser italienische Cop und sein Dienst-Gallardo zeigen vor, wie diese Beziehung auch ohne Kalorien funktioniert – aber dafür mit viel, viel Rauch.

17.04.2015 Online Redaktion

Aus diversen Filmen und Serien wissen wir es ganz genau: Polizisten lieben Donuts. Wie dieser italienische Carabinieri zeigt, muss es sich dabei nicht unbedingt um ein frittiertes Teig-Loch mit Drumherum handeln. Er und sein Dienst-Lamborghini Gallardo LP560-4 – denn die italienische Polizei fährt ja beruflich Supercars – lieferten auf einem hoffentlich abgesperrten Parkplatz, auf dem nicht die StVO bzw. deren italienisches Äquivalent gilt, eine Fuhre makellose Donuts ab. Die kalorienfreien Gustostückerl wurden – genau so, wie wir sie alle lieben – mit einer ordentlichen Portion Rauch serviert. Das nennt man gute Polizeiarbeit!

Aber, wir erinnern uns: Nicht immer lief die Zusammenarbeit zwischen den Carabinieri und dem Gallardo LP560-4 so reibungslos ab. Bereits kurze Zeit, nachdem die italienische Polizei im Jahr 2009 die neuen Lambos in Betrieb genommen hatten, hatten 2 Cops einen Unfall mit ihm. Und zwar einen ziemlich heftigen, nach dem das Kurzzeit-Vorzeigeobjekt der Carabinieri so aussah:

lambo crash
© Bild: YouTube Screenshot

Die beiden Polizisten, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls im Gallardo befanden, hatten sich damals zwar von jeglicher Schuld freigesprochen: Sie behaupteten, sie hätten ihren Super-Dienstwagen nur gecrasht, weil sie einem aus einer Ausfahrt ausscherenden Verkehrssünder ausweichen mussten. Spott und Hohn war ihnen selbstverständlich trotzdem gewiss – zumal sie sich, als der Crash passierte, gerade auf dem Heimweg von einem Vortrag zum Thema „Verkehrssicherheit“ befunden hatten.

Wie dem auch sei, das oben stehende Video zeigt, dass der Lamborghini Gallardo in der Hand der Exekutive nicht ganz falsch aufgehoben ist. Lasst euch die Donuts schmecken!

pixel