Infiniti LE Seitenansicht
Alles soll Wirklichkeit werden.
 

Japan-Stromer

Der Infiniti LE soll die Weichen für zukünftige Modelle stellen.

11.04.2012 radical mag

Die Kernaussage ist folgende: „Als seriennahes Konzeptfahrzeug wird nahezu alles, was jetzt beim Infiniti LE Concept zu sehen ist, auch bald Wirklichkeit werden; eingeschlossen der emissionsfreie Antrieb, das revolutionäre Design, die Kommunikationstechnologien sowie der Premium-Charakter“. Na bumm.

Die Aussage stammt von Ben Poore, dem Vice-President Infiniti America. Die Edelmarke von Nissan will also ganz hoch hinaus beim Elektroantrieb – auch wenn der LE noch ein Konzeptfahrzeug ist. Der Infiniti LE feierte auf der New-York-Mootrshow seine Premiere und zog mit seinem sehr speziellen Design viele Blicke auf sich. Ob der LE in naher Zukunft auch nach Europa kommt, wissen wir nicht. Angesichts der Absatzflaute bei Elektroautos werden es sich die Japaner aber zwei Mal überlegen, ob man den Infiniti LE auch in Europa anbietet.

Zwar läuft der Verkauf des Nissan Leaf gar nicht mal so schlecht. Aber: 2011 wurden in Deutschland keine 2000 Elektroautos verkauft. Und davon gingen nicht einmal 10 % an private Kunden. Und das bei einem Neufahrzeugvolumen von fast 3,2 Millionen Autos.

Infiniti LE

Angetrieben wird der Infiniti von einem 100 kW leistenden Elektromotor, der ein maximales Drehmoment von 325 Newtonmetern generiert. Der Saft für den Motor kommt aus einem Akku (Lithium-Ionen) mit 192 Zellen und einer Kapazität von 24 kW/h. Neben einem integrierten Ladeanschluss bietet das Infiniti LE Concept auch einen Gleichstrom-Schnellladeanschluss sowie ein fortschrittliches kabelloses Ladesystem mittels Induktionsschleife. Dabei erzeugt eine im Boden eingelassene Induktionsschleife ein Magnetfeld, das elektrischen Strom in der zweiten Schleife im Infiniti LE Concept generiert. Dieser hochfrequente Ladevorgang wird über das Twin-Display oder ein Smartphone überwacht.

Vielen Dank für den Beitrag an die Kollegen von www.radical-mag.com

Auf dem Autosalon in New York haben wir übrigens noch mehr Besonderheiten entdeckt. Es gab Bodenständiges: den neuen Hyundai Santa Fe. Auch die SRT Viper ist zurück. Das Böse an sich haben wir auch gefunden: den Ford F-150 SVT Raptor. Hot Wheels hat den Chevrolet Camaro Leben eingehaucht – in 1:1 statt in 1:67. Wir haben herausgefunden, dass es DeLorean noch gibt – elektrisch. Und last but not least war der Aprilscherz von Mini zu bewundern. Ein Amphibienfahrzeug.

Mehr zum Thema
  • wsb

    zum Begriff Kapazität wenn im Sinne von Energieinhalt dann ist die Einheit kWh (Kilowattstunde ) ohne " / " ,
    wenn Kapazität im Sinne von Elektrischer Ladung dann
    ist die Einheit Ah ( Amperestunde)

pixel