hyundai intrado 2014 seite
Dass die Koreaner Brennstoffzellen bauen können, haben sie schon mit dem ix35 FCEV gezeigt.
 

Hyundai Intrado – Die große Kante

Ob der Intrado hübsch ist, mögen wir nicht bewerten. Das er der Versuchsträger für Hyundai’s Brennstoffzellenantrieb ist, finden wir – neben dem Leichtbau – interessant.

26.02.2014 radical mag

Intrado, naja, am Namen könnte man noch arbeiten. Gemäß den Koreanern bezeichnet man als Intrado die Unterseite eines Flugzeugflügels. Als ein Teil, dass mächtig Auftrieb erzeugt… Dabei will man bei einem Auto alles andere als Auftrieb! Egal, auch sonst soll der Intrado mit seinem Leichtbaukonzept vom Flugzeugbau inspiriert worden sein.

hyundai intrado 2014 innenraum cockpitIntrado: Kohleffaserrahmen wie beim i3?

Offenbar hat das SUV einen tragende Struktur aus Kohlefaser. Wir sehen vor allem extrem betonte Radhäuser und ein sehr interessantes Interieurkonzept (siehe Bilder). Angetrieben wird der Intrado von einem Elektromotor, der aus einem 36 kW/h grossen Akku gespeist wird. Dieser wird über ein Brennstoffzellenmodul aufgeladen. Mit einer Wasserstoff-Füllung soll das SUV 600 Kilometer weit kommen. Gezeichnet und entwickelt wurde das Auto zum grössten Teil im europäischen Entwicklungszentrum von Hyundai bei Rüsselsheim.

hyundai intrado 2014 hinten hech seiteVielen Dank an die Kollegen von radical-mag.com!

Mehr zum Thema
pixel