Kellys Riffles its big man Hot summer nites
In einem Chrysler Newport mit Kelly`s auf der Hot Summer Nites.
 

Hot Summer Nites: Als die Welt rund wurde

Wenn sich die Hot Rods, Big Blocks und Dragster vor einem McDonalds neben einer Shopping-Mall treffen und wir die dicksten Chips der Welt verteilen, dann ist das stimmig. Hot Summer Nites.

16.05.2014 Online Redaktion

Eine kurze Verdichtung von Geschichte, Nostalgie und Coolness zum Anfang. Der Chrysler Newport war 1940 nicht mehr als ein Prototyp. 1949 wurde der Name dann zu einer Zusatzbezeichnung für Hardtop-Modelle erhoben. Und 1961 wurde aus dem Begriff „Newport“ endlich ein eigenes Auto. Und siehe es war gut.

Die Amerikaner rissen sich um das Modell. Es folgten, wie üblich, Modellwechsel und Facelifts. Plötzlich kommt 1973 die erste Ölkrise und jeder, der sich von der Automobilindustrie nicht entmannen lassen wollte, musste schnell ein großes Eisen kaufen, bevor die Dinger auf ein vernünftiges Maß geschrumpft worden wären. Vernunft ist was für Habenichtse.

Dann also: Chrysler Newport Custom von 1967. 3150 Millimeter Radstand und 5845 Meter Länge. Unter der Haube: 216 PS die aus 6,3 Litern Hubraum gekitzelt werden. BUMM!

Kellys Riffles its big man Hot summer nites

Der Blick durch die Ami-Brille.

Beinahe zeitgleich mit der Newport-Karriere – nämlich 1955 – nimmt auch die Marke Kelly´s Fahrt auf. Nur eben auf der anderen Seite des großen Teichs. In Wien. Herbert Rast, Österreicher, und Howard Kelly, Amerikaner, gründen die Chipsmarke Kelly´s.

Kelly´s und Chrysler – die V8-Kombo

Nicht ganz sechzig Jahre später, im Mai 2014, bringen wir Kelly´s und den Chrysler zusammen. Das hat seinen Grund – Österreich liebt Amerika. Die Autos, das Essen… kaum zwei Länder gehören so zusammen, wie die Alpenrepublik und die Heimat des Big Blocks. In den Sommermonaten findet daher in der Shopping City Süd in Wien auch immer die Hot Summer Nites statt. Mehr als nur ein Ami-Treffen. Eine nostalgische Reminiszenz an sorglosere Tage.

Zu dieser Remmi-Demmi-niszenz tragen Kelly´s und wir das Fetteste bei, was wir finden können. Wir rollen mit dem Chrysler vor (Alex Figdor, der Experte für eh fast alles rund um das Auto stellte ihn zur Verfügung). Kelly´s versorgt uns und die Hot Summer Nites Teilnehmer mit RIFFLES IT`S BIG MAN. Diese Chips sind sowas wie der Big Block in der Knabberwelt.

Die müssen deutlich aufwendiger produziert werden. Kelly´s nimmt als österreichisches Unternehmen nur Erdäpfel von Bauern aus Österreich. Weil die Chips aber besonders groß und dick werden müssen, werden die Kartoffeln vor der Produktion sortiert. Denn, logisch, für große Chips braucht´s große Erdäpfel. Sogar eine neue, eigene Schneidemaschine musste angeschafft werden.

Ausgeglichenes Ami-Treffen

Die Hot Summer Nites ist das rundeste Ami-Treffen der Welt. Völlig im Einklang, total ausgeglichen. Wie sollte es auch anders sein, wenn sich die Hot Rods, Big Blocks und Dragster vor einem McDonalds bei einer Shopping-Mall treffen? Das Gesamtpaket stimmt einfach.

Kellys Riffles its big man Hot summer nites

Es ist für jeden was dabei.

Der Newport bollert vor sich hin. Ebenfalls rund und ausgeglichen. Beschleunigt man etwas stärker, hebt sich die Motorhaube samt Blick des Fahrers gen Horizont. Will man alles wieder einbremsen, braucht man ein Bein wie eine Hauben-Restaurant-Pfeffermühle. Denn einen Bremskraftverstärker gibt es nicht und an den Rädern sitzen Trommelbremsen.

Der Fahrer hofft derweil, das die Welt eine Scheibe sei. Nicht das man auf der eurasischen Platte aufsitzt – der Radstand verleitet zu allerlei Phantasien. Wie ein Wal, majestätisch, um seine Überlegenheit wissend, gleitet man durch den Verkehr. In jede Lücke die entsteht, weil ich die Spur wechsle, bremse oder Gas gebe, wuseln sofort zwei Kleinwägen (Mercedes C-Klasse,VW Tiguan) hinein.

Und so geht es zu diesem Zeitpunkt jedem Teilnehmer der Hot Summer Nites. Von überall kommen sie herbei. Die Corvette ist rund um den Fastfood-Laden im Straßenbild vertreten, wie sonst nur der VW Golf.

Hot Summer Nites in der SCS

Obwohl dunkle Wolken am Himmel stehen – vorweg: es wird trocken bleiben – kommen über den Abend verteilt weit über hundert Autos. Offiziell beginnt das Treffen um 19 Uhr. Schon um 16 Uhr sind die ersten da. Im Laufe der Stunden kommt dann das Who’s who der amerikanischen Autogeschichte. Um 21 Uhr gibt es die ersten Auflösungserscheinungen, doch nicht wenige bleiben bis tief in die Nacht.

Kellys Riffles its big man Hot summer nites

Keine Angst: der fuhr nicht auf eigener Achse her.

Der McDonald’s ist das Hauptquartier. Das Auto wird geparkt – ein Buick Invicta, ein Dodge Ram, ein Chrysler Imperial –, die Passagiere verschwinden hinter der Theke. Cheeseburger, Pommes, großes Hallo.

Bei McDonald’s weiß man jetzt: Das kommt einer Inva­sion gleich. 2011 wussten sie das noch nicht, und das Unmögliche passierte. Es gab kein Cola mehr. Und kein Sprite. Und kein Fanta. Alles weg. Dem American Way of Life ging der Sprit aus. Das Nachfüllsystem – einen Becher kaufen, so oft nachfüllen, wie man will – war an seiner Grenze ­angelangt. Das war am Höhepunkt der Hot Summer Nites. Damals cruisten und wogten rund 400 Autos auf dem Parkplatz – vielleicht das einzige Autotreffen Österreichs, das man vom All aus sehen kann.

Wer keinen Burger will kann sich bei uns Kelly´s Chips abholen. Die RIFFLES IT´S BIG MAN kann man sogar im Auto essen, weil sie nicht so krümeln wie die dünnen Versionen.

Hot Summer Nites und Kelly´s Gewinnspiel

Wer Lust hat auf der Hot Summer Nites vorbei zu schauen, die Termine für 2014 sind: 13. Juni, 11. Juli, 8. August und 12. September. Bis dahin: einfach dem Link zum Gewinnspiel folgen: Wie viele Kelly´s RIFFLES IT´S BIG MAN Sackerl passen in den Chrysler Newport?

Kellys Riffles its big man Hot summer nites

Unser Gewinnspiel: Wie viel Chips Sackerl passen in den Chrysler.

Diashow: Hier die besten Bilder der Hot Summer Nites

  • Anton Steiner

    suche Neuwagenpreis für

    1-er BMW 3-türer

    danke

pixel