Frau mit Regenschrim geht an einem Honda-Schild vorbei
Honda mit weniger Gewinn als erwartet
 

Honda mit weniger Gewinn als erwartet

Nach dem Ende der japanischen Subventionen verzeichnet Honda einen geringeren Gewinn als Experten erwartet hatten.

01.08.2013 APA

 

Bis vor Kurzem wurden umweltfreundliche Fahrzeuge von der japanischen Regierung mit Subventionen belohnt, durch den Wegfall dieser Gelder hat Honda einen Absatz-Einbruch von 24 Prozent hinnehmen müssen.

US-Markt hilft Honda

Hier wurden im ersten Geschäftsquartal gerade 140.000 Fahrzeuge verkauft, wie der drittgrößte japanische Autobauer am Mittwoch mitteilte. Abgefedert wurde der Rückgang durch einen Anstieg des Absatzes in den USA – Hondas wichtigstem Markt – um sechs Prozent auf knapp 746.000 Fahrzeuge.

Weniger als erwartet

Der Gewinn blieb trotzdem unter Analysten-Erwartungen bei 185 Milliarden Yen (1,4 Mrd. Euro), ein Anstieg von 5,1 Prozent. Analysten hatten mit 209,3 Mrd. Yen gerechnet. Für das Gesamt-Geschäftsjahr bis März 2014 geht Honda weiter von einem Gewinn von 780 Mrd. Yen aus, während Analysten 840 Mrd. Yen anpeilen. Der Umsatz soll um 22,5 Prozent auf 12,1 Billionen Yen steigen.

 

Mehr zum Thema
pixel