Heimkommen

Frisch im Fuhrpark: Mazda MX-5 Anniversary

01.03.2010 Autorevue Magazin

Nach all den düsteren Tagen, dem vielen Schnee tun einem die ersten Sonnenstrahlen gut. Selig der, der auch das passende Auto zum Wetter hat. Insofern ein glücklicher Zufall, dass das diesjährige Sondermodell des MX-5 ab heute im Testfuhrpark ist.
Sollen ihn manche Friseusenfahrzeug nennen: Für mich ist der kleine Roadster ein Spaßbringer. Er liefert alle Talente zum angewandten Autofahren mit (Heckantrieb, 50:50 Gewichtsbalance), und jedesmal wenn ich einsteige, hat es etwas von Heimkommen. Ja, es geht eng zu. Nein, man fühlt sich dennoch nie erdrückt, eher mit wohligem Körperkontakt konfrontiert. Lenkung, Bremse, alles ist gefühlsecht – und die Klack-klack-Schaltung ist mittlerweile legendär.
Das schönste allerdings ist, dass er dich noch etwas von deiner Geschwindigkeit mitbekommen lässt. Während du in anderen Autos völlig abgekapselt von der Außenwelt mit jenseitigem Tempo unterwegs bist, lässt dich der Mazda an allem teilhaben: Ein gewollter Lastwechsel in der Kurve löst einen Heckschwenk aus, du schüttelst die korrigierende Lenkbewegung lässig aus dem Handgelenk, und hast unvorstellbare Freude dabei. Er ist leicht, agil, und überrascht einen, wieviel Freud‘ sich mit nur 126 PS ausgeht.
Auf die nächsten 20 Jahre, kleiner Freund. Und bitte bleib‘ dir selber treu.

Mehr zum Thema
  • Zitat "Newtonmeter" … mit 230PS bauen …

    und Wankelmotor

    • Newtonmeter

      Jaja, der gute Wankel aus eigenem Haus leistet doch 231 PS, implantieren!

  • Newtonmeter

    vollkommen untermotorisiert, bitte mit 230PS bauen

  • tomtomd

    bild 2, der blaue streifen durchs armturenbrett flasht aber schon heftig!
    und mir sind alle farben recht, hauptsache es ist schwarz…..

  • Ja, der Laus´schen Meinung schließ ich mich kompromisslos an.

  • Laus

    blau ist sowieso das schönere rot.

  • Granturismo

    Das richtige Auto für die nächsten paar Zentimeter Märzschnee. Wäre schön deuten zu können wann das "ab heute im Testfuhrpark" gilt, bei halbwegser Aktualität sollten die kommenden Tage lustig werden.

  • Zum Glück wird zwanzig Jahre später nicht mehr von "ostereierblau" gesprochen *gg*
    Die im Zeitreisebericht angesprochene Farbe von damals heißt übrigens: "marineblue"

  • dekatee

    nuuuugähhhhhhhhhh…

  • dekatee

    wuahaaaaaaaaaaaaaaaaa…

pixel