© Bild: YouTube Screenshot
 

Head-Up-Display der Zukunft

Augmented Reality auf der windschutzscheibe

07.08.2014 Online Redaktion

Der Autozulieferer Continental hat den Prototyp für ein Head Up Display präsentiert, das nützliche Informationen mit Hilfe der ganzen Windschutzscheibe quasi direkt auf die Straße projiziert – zumindest sieht es für die Fahrerin bzw. den Fahrer so aus. Im Demo-Video für das Augmented Reality-Head Up Display wird die Adaptive Cruise Control-Funktion (Abstandsregeltempomat) gezeigt: Die Position des voran fahrenden Autos wird automatisch erfasst und die Geschwindigkeit des eigenen Fahrzeugs entsprechend angeglichen. Die punktgenaue Anzeige wird durch eine Kamera ermöglicht, die die Kopfposition des Fahrers erfasst. Das AR-Head Up Display soll 2017 Marktreife erlangen.

Demo-Video: Continentals Augmented-Reality Head Up Display mit Adaptive Cruise Control

Mehr zum Thema
pixel