Toyota_Auris_Hybrid_2_
 

Halbstromer

Im Herbst will Toyota die Kompaktklasse mit einem Hybridmodell aufmischen. Der Auris als Imageretter.

28.05.2010 Online Redaktion

Im September ist es so weit, Toyota wird den Auris als Hybrid in Österreich einführen. 400 Stück sollen in den letzten Monaten des Jahres davon noch abgesetzt werden.

Die Hybridtechnik erfindet der Auris HSD (steht für Hybrid Synergy Drive) nicht neu, man greift auf die bestehende Technik des Prius zurück. Ein 1,8-Liter-Benzinmotor (99 PS) wird mit einem Elektro-Aggregat (60 kW) kombiniert. Systemleistung: 136 PS. Die sollen sich, garantiert Toyota, mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 3,8 Liter je 100 Kilometer bewegen lassen, was einem CO2-Ausstoß von 89 Gramm pro Kilometer entspräche. Rein elektrisch soll der Auris bis zu zwei Kilometer fahren können. Der Einstiegspreis liegt bei 26.880 Euro.

Überhaupt tut sich was im Hause Toyota in Sachen alternativer Fortbewegung. Denn zusätzlich hat Toyota eine Kooperation mit Tesla bekannt gegeben. Die Japaner beteiligen sich mit 50 Millionen Dollar an dem Elektroauto-Pionier. Tesla soll vor allem vom Fertigungs-Know-How profitieren. Ab 2012 sollen im Werk in Fremont in San Francisco jährlich 20.000 Elektroautos vom Band laufen. Das Werk wurde im April nach der Insolvenz von GM, einem Kooperationspartner von Tesla, stillgelegt. Durch das Engagement von Toyota werden 1000 der ehemals 5000 Angestellten wieder angeheuert. Toyota profitiert einerseits vom Image des Start-up-Unternehmens, andererseits von deren fortschrittlichen Lithium-Ionen-Akkus, die im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Daimler auch im Smart fortwo electric drive Verwendung finden.

Mehr zum Thema
  • Daniel_Altmann

    Hände Weg vom Auris Hybrid!!!
    Seit dem ich dieses Auto fahre, habe ich um 12 kg zugenommen.
    Früher bin ich alle 2 Wochen zur Tankstelle gefahren und habe nebenbei auch immer mit den Kollegen geplaudert. Seit dem ich aber die Kiste fahre, komme ich wegen den 3,9 l und den fast 900km Reichweite eigentlich viel seltener hin. Aber wie wir ja alle wissen, die Gewohnheiten wird man nicht so leicht los und deshalb stoppe ich trotzdem an der Zapfe und damit es nicht zu blöd ausschaut wenn ich dort ohne was gekauft zu haben, raus gehe, nehme ich mir ein paar Nascherein mit, und was ist passiert? Eben, dass ich in nur 4 Monaten voll zugenommen habe. Und übrigens liebes Verkehrsamt Althanstrasse, wenn ihr einen Zulassungsschein druckt, dann schreibt auch die Wahrheit rein, der Auris braucht alles in allem 4,1 liter und nicht 4,0 liter wie es im Schein steht!!!!

  • Tolles Auto! Nur der Preis ist falsch -> Kostet in der Ausstattung AURIS HSD Young € 22.620,- inkl. Mwst+NoVa (Info vom Importeur Toyoyta Frey!!!!!!!!!!!!!!! Vielleicht wirds ja bald geändert!
    Steht ab September bei den Händlern zur Probefahrt bereit!

  • autin

    Na ja, man kann Toyota nur wünschen das sie aus den negativen Schlagzeilen kommen!
    Und den Auris würde eine Anpassung der PS-Klassen und vor allem des Preises an seine Konkurrenten guttun.
    Zumindest Imagemäßig wird die Hypridgeschichte was bringen.
    Ob der Aufwand den Mehrnutzen gerecht wird sei dahingestellt.

pixel