1971 Zeitmaschine Käfer Was noch geschah
 

1971 – Was noch geschah: Gut und böse und schlecht

Ein Blick in die Redaktion, in die Charts und die Kinos des Jahres 1971.

13.12.2011 Autorevue Magazin

1971 Zeitmaschine Käfer Was noch geschahRedaktion: Ein Vergleich


Der treffsichere Vergleichstest ist schon damals Wesenszug der ­Autorevue. Nach VW Käfer gegen Maikäfer liegt diesmal die 600er-Klasse blank: Fiat 600 gegen Mercedes 600. Eine der fundierten ­Erkenntnisse: Beide Motoren gehen gewiss bei Überdrehzahlen ­kaputt. Schon im Februarheft gibt’s eine Story zur Monte Carlo Rallye 1911–1970, die 71er-Monte driftet dann ins Märzheft: drei ­Alpine A110 vorne, Rallyekäfer gescheitert.

1971 Zeitmaschine Käfer Was noch geschah

Auch fragen wir uns, ob der Diesel­motor nach der Dieselpreis-Erhöhung (3,20 Schilling/l) noch wirtschaftlich ist, und führen zur Klärung einen Mercedes 220 D aus. Erkenntnis: Ja, auch wenn wir im Schnitt 10,5 l brauchen. Wir schreiben über die sensationellen Anfangserfolge der Japaner in ­Österreich (besonders Peugeot-404-Fahrer steigen um). Helmut Marko erzählt in jedem Heft vom Innersten des Motorsports und im Juli-Heft von seinem Le-Mans-Sieg, wir erklären die Funktion eines Stoßdämpfers und weisen darauf hin, dass Hebelstoßdämpfer nur mehr sehr selten verbaut werden.

1971 Zeitmaschine Käfer Was noch geschah

Musik & Film: Bunte Ware

Man ahnt, dass die Hitparade einst noch quer durch die Genres erstellt wurde, anders ist nicht zu erklären, dass Peter Alexander vor George Harrison führt, dass Daliah Lavi ebenso vorkommt wie Black Sabbath oder Deep Purple. Die kreischende Gitarre ist quasi am Karriere-Höhepunkt – oder aber der Untergang des Abendlandes, je nach Sichtweise.

1971 Zeitmaschine Käfer Was noch geschah

Filmisch besticht The French Connection (deutsch: Brennpunkt Brooklyn), so dass eine Fortsetzung gedreht werden muss. Die Erstauflage der wahren Geschichte einer zufälligen Beschattung mit tödlichen Folgen erhält verdienterweise fünf Oscars und drei Golden Globes. Ein verstörendes Meisterwerk liefert Stanley ­Kubrick mit Clockwork Orange, Claudia Cardinale und Brigitte Bardot spielen in Petroleum-Miezen. Der Film beweist vor allem, dass die deutschen Verleiher das Filmpublikum als ziemliche Dumpfis einstufen, die von dumpfen Titeln angezogen werden, wobei der Originaltitel Les Pétroleuses auch nicht besser klingt.

1971 Zeitmaschine Käfer Was noch geschah

Österreichs Top 10 im Jahr 1971

1. Peter Alexander – Hier ist ein Mensch
2. George Harrison – My Sweet Lord
3. Dave Edmunds – I Hear You Knocking
4. Kinks – Apeman
5. Creedence Clearwater Revival – Have You Ever Seen The Rain

1971 Zeitmaschine Käfer Was noch geschah

6. Melanie – Ruby Tuesday
7. Black Sabbath – Paranoid
8. Daliah Lavi – Oh, wann kommst du?
9. Neil Diamond – Cracklin’ Rosie
10. Deep Purple – Black Night

Mehr zum Thema
pixel