Google-Mitbegründer Brin setzt große Hoffnungen in selbstfahrende Autos.
 

Google: Selbstfahrende Autos sollen Mobilität weltweit verändern

Google-Mitgründer Sergey Brin hofft, dass automatisierte Fahrzeuge die Beförderung rund um die Welt verändern können.

07.07.2014 APA

Google-Mitgründer Sergey Brin hat große Pläne für die selbstfahrenden Autos des Konzerns. Er hoffe, dass automatisierte Fahrzeuge die Beförderung rund um die Welt verändern können, sagte Brin in einem gemeinsamen Bühnen-Interview mit dem zweiten Mitgründer und Google-Chef Larry Page.

Technische und politische Risiken

Dann gäbe es weniger Bedarf an individuellem Autobesitz, weniger Parkplätze wären notwendig, die Straßen wären weniger verstopft. „Es ist ganz offensichtlich immer noch eine große Wette, sie hat viele technische und politische Risiken“, räumte Brin zugleich ein.

Google-eigenes Auto ohne Lenkrad und Pedale

Google arbeitet bereits seit mehreren Jahren an Technik für selbstfahrende Fahrzeuge und stellte vor kurzem auch den Prototypen eines kompletten eigenen Autos vor. Es hat weder Lenkrad noch Pedale und ist für zwei Personen ausgelegt.

pixel