© Bild: Werk
© Bild: Werk
 

Was gibt’s Neues bei der Mercedes B-Klasse?

Zur Mitte der Produktionszeit ist es Zeit für die Modellpflege der Mercedes B-Klasse. Optisch hat sich bei dem schwäbischen Familienvan nicht viel getan.

15.09.2014 Press Inform

Nach 350.000 verkauften Modellen in den vergangenen dreieinhalb Jahren sind die meisten Veränderungen bei der erfolgreichen Mercedes B-Klasse unter dem Blechkleid versteckt. Die Triebwerke wurden sparsamer; zudem gibt es neue Innenraumdetails, einen größeren Bildschirm und neue Pakete. Nicht viel für eine Modellpflege.

© Bild: Werk

© Bild: Werk

Außen nur wenig Neues

Von außen ist das Modelljahr 2015 der Mercedes B-Klasse nur auf den zweiten Blick durch geänderte Stoßfänger, einen neuen Kühlergrill und überarbeitete Details zu erkennen. Optional gibt es neue Sicherheitssysteme, LED-Scheinwerfer, sowie die Ausstattungslinien Style, Urban und AMG. „Als erstes Mitglied einer komplett neuen Kompaktklasse-Generation war die B-Klasse für uns der Wegbereiter zum großen Erfolg in diesem Fahrzeugsegment. Jetzt präsentiert sich der Vorreiter in neuer Bestform“, so Mercedes Vertriebs-Chef Ola Källenius, „die B-Klasse ist das perfekte Familienauto für alle, die großen Wert auf Praktikabilität, Komfort und Sicherheit legen, aber gleichzeitig auf Sportlichkeit und Fahrdynamik nicht verzichten wollen.“

© Bild: Werk

© Bild: Werk

Ab 27.905 Euro

Das Motorenspektrum reicht vom 66 kW / 90 PS starken Mercedes B 160 CDI für 27.905 Euro bis hin zum allradgetriebenen B 220 CDI 4matic mit 130 kW / 177 PS für 38.228 Euro. Beide Modelle verbrauchen vier Liter Diesel. Bei den Benzinern bieten die Vierzylinder zwischen B 180 und B 250 eine Leistungsspanne zwischen 122 und 211 PS. Ihre Verbräuche liegen zwischen 5,2 und 6,6 Litern Super für die Allradversion des B 250, der als Topmodell mit siebenstufigem Doppelkupplungsgetriebe mindestens 37.336 Euro kostet. Ergänzt wird das Motorenspektrum von einer Erdgas- und einer Elektroversion. Seine Weltpremiere feiert die überarbeitete Mercedes B-Klasse auf dem Pariser Autosalon Anfang Oktober; in den Handel kommt er Ende November.

© Bild: Werk

© Bild: Werk

pixel