mjtoogdqz5cuhd69isgw
 

Galaktische Ural

Die 2014 Ural MИР (Mir) ist eine Hommage an die sowjetische Raumstation.

23.10.2014 Online Redaktion

Gute Neuigkeiten für Straßen- und Raum-Liebhaber: Der russische Motorradhersteller Ural bringt ein galaktisches Gespann auf den Markt. Die Ural MIR ist eine Hommage an die sowjetische Raumstation MИР (Mir), die seit den 1980ern 15 Jahre lang die Top-Destination für Weltraumtouristen darstellte.

Ga-LACK-tisch

Die straßentaugliche MIR basiert auf der Ural Gear Up. Als erstes sticht die galaktische Lackierung ins Auge: Die MIR ist in „brillantem, orbitalen Weiß mit mit feinen Metallflocken“ und feinen blauen Nuancen gehalten, die Farbe verändert sich je nach Lichteinfall leicht.

mjtoogdqz5cuhd69isgw

Sonne, LEDs und ein riesiger Schraubenschlüssel

Mit einem Solarmodul am Beiwagen, mit dem sich die Battery der Ural oder diverses persönliches Beiwerk (Smartphone etc.) laden lässt. „Um die Dunkelheit des Weltraums zu durchdringen“, ist die Ural MIR mit leistungsstarken LED-Scheinwerfern ausgestattet. Falls man trotzdem vom Weg abkommt und gar verunfallt, ist die fahrbare MIR mit einem riesigen Schraubenschlüssel ausgestattet. Diesen zieren die Worte „When All Else Fails“ (Wenn alles andere schief geht), und wenn auch der Schraubenschlüssel nicht hilft, kann der Gestrandete über ein QR-Code ein Video abrufen, in dem man dienliche Hinweise erhält, was im Notfall zu tun ist.

20 MIR ab November unterwegs

Ab November ist die Ural MIR in der Limited Edition erhältlich. 20 Stück wurden davon für den Verkauf in den USA gebaut, der Preis beträgt 17.000 Dollar exkl. Steuern.

Mehr zum Thema
pixel