Für dieses „Motorrad“ sind 375 km/h eine gemütliche Spazierfahrt

Mit 375 km/h wärmt sich die „Triumph Castrol Rocket“ bloß für ihren Weltrekord-Versuch auf – bei dem das Monster-Motorrad dann eine Geschwindigkeit von mehr als 643 km/h erreichen soll.

28.10.2015 Online Redaktion

Mit der „Triumph Castrol Rocket“ will der britische Motorradhersteller Triumph einen neuen Geschwindigkeitsrekord für Motorräder aufstellen. Die 1000 PS starke Spezialanfertigung ist etwa 7,80 Meter lang, 60 Zentimeter breit und 91 Zentimeter hoch und wird von zwei turbogeladenen Triumph Rocket III-Motoren angetrieben. Als Kraftstoff nutzt das stromlinienförmige, futuristisch aussehende Monster-Motorrad Methanol.

Aktueller Rekord liegt bei 605,698 km/h

Mit der Jagd nach einem neuen Geschwindigkeitsrekord betritt Triumph kein Neuland. Von 1955 bis 1970 hielten die Briten mit den High Speed-Maschinen „Devil`s Arrow“, „Texas Cee-gar“, „Dudek Streamliner“ und „Gyronaut X1“ mit einer Ausnahme von 33 Tagen permanent den Titel „Schnellstes Motorrad der Welt“. Der aktuelle Rekord, den es für Triumph zu brechen gilt, wurde 2010 von Rocky Robinson mit der „Top Oil Ack Attack“ auf den Bonneville Salt Flats in Utah, USA, aufgestellt und liegt bei 605,698 km/h.

Weltrekord-Versuch verschoben

Als Fahrer für den neuen Weltrekord-Versuch hat Triumph den britischen Rennfahrer Guy Martin ausgewählt. Wenn euch dieser Name bekannt vorkommt, dann wahrscheinlich, weil Martin heuer einige Zeit lang als Moderator für die Clarkson-freie Neuauflage der BBC-Autoshow Top Gear im Gespräch war. Der für vergangenen August geplante Weltrekord-Versuch auf den Bonneville Salt Flats musste nach Martins Unfall beim Ulster Motorrad-Grand Prix allerdings auf kommendes Jahr verschoben werden.

Triumph will 400 Meilen pro Stunde-Marke brechen

Bis wir die „Triumph Castrol Rocket“ mit Höchstgeschwindigkeit über die Salzwüste brettern sehen, müssen wir uns also noch etwas gedulden. Aber schon das oben stehende Video eines Tests, bei dem die Monster-Maschine 233 Meilen pro Stunde (ca. 375 km/h) erreicht, ist beeindruckend – das stromlinienförmige „Motorrad“ gleitet unglaublich ruhig über den weißen See. Beim Weltrekord-Versuch soll es dann – geht es nach den Herstellern – die 400 mph-Marke (ca. 643 km/h) durchbrechen.

Mehr zum Thema
pixel