© Bild: LARRY W. SMITH / EPA / picturedesk.com
 

Freigabe der Tesla-Technologien kann E-Autos Schub verleihen

Autoexperte Ferdinand Düdenhöffer: Wettbewerber die Tesla-Technologien kostenlos nutzen zu lassen, sei ein großer Schritt nach vorn für die Branche.

15.06.2014 APA

Die Freigabe der Technologien des E-Auto-Herstellers Tesla könnte nach Ansicht von Branchenexperte Ferdinand Dudenhöffer dem Elektroauto aus seinem Nischendasein helfen. „Das System E-Auto kriegt dadurch einen starken Schub“, sagte der Chef des Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen der dpa.

Großer Schritt nach vorne für die Branche

Der US-Hersteller biete Fahrzeuge mit vergleichsweise hoher Reichweite und geringen Ladezeiten an. Wettbewerbern die Technologien kostenlos nutzen zu lassen, sei ein großer Schritt nach vorn für die Branche, betonte Dudenhöffer. Davon könne auch Tesla-Gründer Elon Musk profitieren. „Andere Hersteller haben keine Chance mehr, die Technologie links liegen zu lassen.“

Musk: Wahre Konkurrenz sind Autos mit Verbrennungsmotor

Musk hatte in einem Blogeintrag am späten Donnerstag angekündigt, Tesla werde keine Klagen gegen Unternehmen anstrengen, die patentierte Technik der kalifornischen Firma nutzen wollten. „Unsere wahre Konkurrenz sind nicht die wenigen Elektroautos, die nicht von Tesla kommen, sondern die Flut der Wagen mit Verbrennungsmotor, die jeden Tag die Werke verlassen“, schrieb Musk.

Mehr zum Thema
  • SteakIZ

    Ich hoffe das ist nicht das letzte hurra von Tesla und Elon Musk…

pixel